Aktionen

FD2RIBA

Aus BAWiki

Basisinformationen

Programm-Name

FD2RIBA

Version

Juni 1996

Beschreibung

Juni 1996

Stichworte

Finite Differenzen Verfahren
FIDISOR/FIDIRB Preprozessor
Ausbaggern einer Fahrrinne

Kurzbeschreibung

Mit dem Programm FD2RIBA können FD-Topographien im Format der Verfahren FIDISOR/FIDIRB im Bereich von Fahrrinnen in ihrer Höhenlage abgesenkt werden. Dabei kann die neue Sohllage entlang der Fahrrinne individuell angepaßt werden. Zusaetzlich werden Übertiefen und Riffelstrecken entlang der Fahrrinne erkannt und vertieft, sowie die Böschungsneigung am Rand der Fahrrinne aktualisiert.

Eingabe-Dateien

  1. (req) allgemeine Eingabedaten (Dateityp fd2riba.dat)
  2. (req) Zu vertiefende Original-Topographie im Datenformat der Verfahren FIDISOR/FIDIRB (Dateityp topo.bin)
  3. (req) Polygonzug mit der zu vertiefenden Fahrrinne (Dateityp fd2bagger.poly)
  4. (opt) Referenzliste mit den längs der Fahrrinne definierten Sohltiefen und Böschungsneigungen (Dateityp fd2bagger.reflist)
  5. (opt) Kilometrierung der Fahrrinne (Dateityp fd2bagger.flusskm)
  6. (opt) Liste mit den Anfangs- und Endkilometern aller Riffelstrecken (Dateityp fd2bagger.riffel)
  7. (opt) Indexliste mit allen zu schützenden Zellen der FD-Topographie (Dateityp fd2bagger.cellsave)
  8. (opt) Integer-Matrix (Beschreibung siehe unten) (Dateityp fd-matrix.bin)

Ausgabe-Dateien

  1. Vertiefte Topographie im Datenformat der Verfahren FIDISOR/FIDIRB (Dateityp topo.bin)
  2. (opt) Integer-Matrix (Beschreibung siehe unten) (Dateityp fd-matrix.bin) (wird nur dann erzeugt, wenn eine solche Datei bisher nicht existiert).

Methode

Kernstueck des Programmes ist die Berechnung einer Integer-Matrix mit den Abmessungen der akt. eingelesenen FD-Topographie. Durch diese Matrix kann jeder Zelle eine Kennung zugewiesen werden. Diese Kennungen steuern die Aktionen des Programmes, die auf die Höhenlage der Zellen einwirken. Hier die Kennungen im einzelnen:

  • -200: Zelle ist nicht aktiv
  • -10: Zelle ist aktiv, aber außerhalb der Fahrrinne
  • -6: Zelle wurde auf korrekte Böschungsneigung kontrolliert
  • 0: Zelle ist aktiv und liegt in direkter Nachbarschaft zu Fahrrinne
  • 2: Zelle ist aktiv und liegt zu einem kleinen Teil innerhalb der Fahrrinne
  • 5: Zelle ist aktiv und liegt zu einem großen Teil oder vollständig innerhalb der Fahrrinne.

Vorlauf-Programme

TC2GEOM

Nachlauf-Programme

FD2HYPSO, FDGITTER05, FIDIRB

Weitere Informationen

Programmiersprache

Fortran77

zusätzliche Software

-

Originalversion

J. Jürges

Programmpflege

J. Jürges

Dokumentation/Literatur

unter $PROGHOME/examples/fd2riba


zurück zu Programmkennblätter


Strukturübersicht