Aktionen

Verschiedene Parameter einer Kennwertanalyse: Unterschied zwischen den Versionen

Aus BAWiki

imported>BAWiki 1
(Links to existing pages added by LinkTitles bot.)
 
Zeile 8: Zeile 8:
 
Die Haupt- und Hilfsreferenzpositionen dienen beim Durchführen von Tidekennwert-Analysen insbesondere dazu, die (Phasen-) Information zur korrekten Identifikation und Zuordnung gleicher - zum Beispiel - Hoch- und Niedrigwasserereignisse in dem Analysegebiet weiterzuleiten ([http://www.baw.de/downloads/wasserbau/mathematische_verfahren/pre_postpr/pdf/phasenweiterleitung.pdf Graphische Darstellung]). Dies ist insbesondere in ausgedehnten, weit verzweigten sowie von Wattgebieten bedeckten Systemen unbedingt erforderlich. Darstellung auch als [http://www.baw.de/downloads/wasserbau/mathematische_verfahren/pre_postpr/eps/phasenweiterleitung1.eps Encapsulated PostScript Datei] erhältlich.
 
Die Haupt- und Hilfsreferenzpositionen dienen beim Durchführen von Tidekennwert-Analysen insbesondere dazu, die (Phasen-) Information zur korrekten Identifikation und Zuordnung gleicher - zum Beispiel - Hoch- und Niedrigwasserereignisse in dem Analysegebiet weiterzuleiten ([http://www.baw.de/downloads/wasserbau/mathematische_verfahren/pre_postpr/pdf/phasenweiterleitung.pdf Graphische Darstellung]). Dies ist insbesondere in ausgedehnten, weit verzweigten sowie von Wattgebieten bedeckten Systemen unbedingt erforderlich. Darstellung auch als [http://www.baw.de/downloads/wasserbau/mathematische_verfahren/pre_postpr/eps/phasenweiterleitung1.eps Encapsulated PostScript Datei] erhältlich.
 
==Zur Wahl des Analysezeitraums bei Tidekennwert-Analysen==
 
==Zur Wahl des Analysezeitraums bei Tidekennwert-Analysen==
Um vernünftige Ergebnisse bei der Tidekennwert-Analyse zu erzielen, muß der Analysezeitraum zweckmäßig gewählt werden ([http://www.baw.de/downloads/wasserbau/mathematische_verfahren/pre_postpr/pdf/analysezeitraum.pdf Graphische Darstellung]). Die Wahl des Analysezeitraums sollte wenn möglich die [[Harmonische Analyse des Wasserstands#Tägliche Ungleichheit der Gezeiten|tägliche Ungleichheit der Gezeiten]] berücksichtigen. Darstellung auch als [http://www.baw.de/downloads/wasserbau/mathematische_verfahren/pre_postpr/eps/analysezeitraum1.eps Encapsulated PostScript Datei] erhältlich.
+
Um vernünftige Ergebnisse bei der Tidekennwert-Analyse zu erzielen, muß der [[Analysezeitraum]] zweckmäßig gewählt werden ([http://www.baw.de/downloads/wasserbau/mathematische_verfahren/pre_postpr/pdf/analysezeitraum.pdf Graphische Darstellung]). Die Wahl des Analysezeitraums sollte wenn möglich die [[Harmonische Analyse des Wasserstands#Tägliche Ungleichheit der Gezeiten|tägliche Ungleichheit der Gezeiten]] berücksichtigen. Darstellung auch als [http://www.baw.de/downloads/wasserbau/mathematische_verfahren/pre_postpr/eps/analysezeitraum1.eps Encapsulated PostScript Datei] erhältlich.
 
==Zur Wahl geeigneter Zeitfenster bei Tidekennwert-Analysen==
 
==Zur Wahl geeigneter Zeitfenster bei Tidekennwert-Analysen==
 
Neben der geeigneten Wahl von Haupt- und Hilfs-Referenzpositionen sowie des Analysezeitraums, sind verschiedene Zeitfenster so zu bestimmen, daß eine phasenrichtige Zuordnung der Wasserstands-Ereignisse durchgeführt werden kann ([http://www.baw.de/downloads/wasserbau/mathematische_verfahren/pre_postpr/pdf/zeitfenster-h.pdf Graphische Darstellung]). Darstellung auch als [http://www.baw.de/downloads/wasserbau/mathematische_verfahren/pre_postpr/eps/zeitfenster-h1.eps Encapsulated PostScript Datei] erhältlich.
 
Neben der geeigneten Wahl von Haupt- und Hilfs-Referenzpositionen sowie des Analysezeitraums, sind verschiedene Zeitfenster so zu bestimmen, daß eine phasenrichtige Zuordnung der Wasserstands-Ereignisse durchgeführt werden kann ([http://www.baw.de/downloads/wasserbau/mathematische_verfahren/pre_postpr/pdf/zeitfenster-h.pdf Graphische Darstellung]). Darstellung auch als [http://www.baw.de/downloads/wasserbau/mathematische_verfahren/pre_postpr/eps/zeitfenster-h1.eps Encapsulated PostScript Datei] erhältlich.

Aktuelle Version vom 30. Mai 2017, 13:23 Uhr

Bei der Durchführung einer automatischen Berechnung von Kennwerten müssen verschiedene Parameter geeignet gesetzt werden. Fehlerhafte Parameter können zu falschen Ergebnissen oder gar zu einem Versagen der für die automatische Analyse eingesetzten Programme führen (in diesem Fall wird die Kennwertberechnung in kontrollierter Weise durch das Programm beendet). In jedem Fall sollten die Analyseergebnisse hinsichtlich Plausibilität und Konsistenz nach dem Erstellen geprüft werden.

Es folgen Informationen zu verschiedenen besonders wichtigen Parametern, insbesondere im Zusammenhang mit dem Durchführen von Tidekennwert-Analysen:

Zur Wahl von Haupt- und Hilfs-Referenzpositionen bei Tidekennwert-Analysen

Graphische Darstellung zur Bedeutung sowie zur geeigneten Wahl der Lage von Haupt- und Hilfs-Referenzpositionen. Zur Berechnung der verschiedenen Tidekennwerte müssen diese geeignet festgelegt werden. Darstellung auch als Encapsulated PostScript Datei erhältlich.

Die Haupt- und Hilfsreferenzpositionen dienen beim Durchführen von Tidekennwert-Analysen insbesondere dazu, die (Phasen-) Information zur korrekten Identifikation und Zuordnung gleicher - zum Beispiel - Hoch- und Niedrigwasserereignisse in dem Analysegebiet weiterzuleiten (Graphische Darstellung). Dies ist insbesondere in ausgedehnten, weit verzweigten sowie von Wattgebieten bedeckten Systemen unbedingt erforderlich. Darstellung auch als Encapsulated PostScript Datei erhältlich.

Zur Wahl des Analysezeitraums bei Tidekennwert-Analysen

Um vernünftige Ergebnisse bei der Tidekennwert-Analyse zu erzielen, muß der Analysezeitraum zweckmäßig gewählt werden (Graphische Darstellung). Die Wahl des Analysezeitraums sollte wenn möglich die tägliche Ungleichheit der Gezeiten berücksichtigen. Darstellung auch als Encapsulated PostScript Datei erhältlich.

Zur Wahl geeigneter Zeitfenster bei Tidekennwert-Analysen

Neben der geeigneten Wahl von Haupt- und Hilfs-Referenzpositionen sowie des Analysezeitraums, sind verschiedene Zeitfenster so zu bestimmen, daß eine phasenrichtige Zuordnung der Wasserstands-Ereignisse durchgeführt werden kann (Graphische Darstellung). Darstellung auch als Encapsulated PostScript Datei erhältlich.

Für eine richtige Zuordnung der Kenterungspunkte (Ebbestromkenterung und Flutstromkenterung) zu korrespondierenden Tideniedrig- bzw. Tidehochwasserereignissen sind weitere Zeitfenster anzugeben (Graphische Darstellung). Diese sind so zu wählen, daß diese Ereignisse innerhalb des angegebenen Zeitfensters angetroffen werden. Darstellung auch als Encapsulated PostScript Datei erhältlich.


zurück zu Analyse der Berechnungsergebnisse


Strukturübersicht