Aktionen

Staustufentypen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus BAWiki

imported>Merkel Jennifer
(Links to existing pages added by LinkTitles bot.)
Zeile 1: Zeile 1:
Nach DIN 19700 zählen Staustufen neben Talsperren und Hochwasserrückhaltebecken zu den Stauanlagen und bestehen aus einem Wehr mit Stauhaltungsdämmen, Kraftwerk, Schiffsschleuse und der Stauhaltung selbst. Zur besseren Verständlichkeit bei der Diskussion über Standortkriterien für Streichwehre ist es hilfreich, zwischen einachsigen und mehrachsigen Staustufen zu unterscheiden.
+
Nach DIN 19700 zählen Staustufen neben Talsperren und [[Hochwasserrückhaltebecken]] zu den Stauanlagen und bestehen aus einem [[Wehr]] mit Stauhaltungsdämmen, Kraftwerk, [[Schiffsschleuse]] und der [[Stauhaltung]] selbst. Zur besseren Verständlichkeit bei der Diskussion über Standortkriterien für Streichwehre ist es hilfreich, zwischen einachsigen und mehrachsigen Staustufen zu unterscheiden.
  
 
{| class="wikitable"
 
{| class="wikitable"
Zeile 5: Zeile 5:
 
! style="background-color:#FFFFFF;" | [[Bild:einachsig.png|thumb|350px|left]]  ||  style="background-color:#FFFFFF;" |  [[Bild:mehrachsig.png|thumb|350px|left]]
 
! style="background-color:#FFFFFF;" | [[Bild:einachsig.png|thumb|350px|left]]  ||  style="background-color:#FFFFFF;" |  [[Bild:mehrachsig.png|thumb|350px|left]]
 
|}
 
|}
''Bild 4: Systemskizzen einer einachsigen (links) und einer mehrachsigen (rechts) Staustufe''
+
''Bild 4: Systemskizzen einer einachsigen (links) und einer mehrachsigen (rechts) [[Staustufe]]''
  
Einachsig bedeutet in diesem Zusammenhang, dass Wehr, Schleuse und Kraftwerk in einer Achse angeordnet sind, baulich aneinander angrenzen und sich in einem Flussarm befinden (Bild 4, links), während bei einer mehrachsigen Staustufe das Kraftwerk oder die Schleuse räumlich vom Wehr abgesetzt ist. Bei mehrachsigen Anlagen ist häufig die sogenannte Schlingenlösung zu finden, bei der der Schifffahrtsweg abwechselnd im alten Gewässerbett und in einem Kanal verläuft, der die Schlinge durchsticht (Bild 4, rechts). Die Schleuse befindet sich dann im Durchstich, während das Kraftwerk neben der Schleuse oder dem Wehr angeordnet ist. In der Praxis finden sich auch Mischformen oder Kombinationen von ein- und mehrachsigen Staustufen, die aber eher die Ausnahme bilden.
+
Einachsig bedeutet in diesem Zusammenhang, dass Wehr, [[Schleuse]] und Kraftwerk in einer Achse angeordnet sind, baulich aneinander angrenzen und sich in einem Flussarm befinden (Bild 4, links), während bei einer mehrachsigen Staustufe das Kraftwerk oder die Schleuse räumlich vom Wehr abgesetzt ist. Bei mehrachsigen Anlagen ist häufig die sogenannte Schlingenlösung zu finden, bei der der [[Schifffahrtsweg]] abwechselnd im alten [[Gewässerbett]] und in einem Kanal verläuft, der die Schlinge durchsticht (Bild 4, rechts). Die Schleuse befindet sich dann im [[Durchstich]], während das Kraftwerk neben der Schleuse oder dem Wehr angeordnet ist. In der Praxis finden sich auch Mischformen oder Kombinationen von ein- und mehrachsigen Staustufen, die aber eher die Ausnahme bilden.
  
 
----
 
----

Version vom 30. Mai 2017, 13:18 Uhr

Nach DIN 19700 zählen Staustufen neben Talsperren und Hochwasserrückhaltebecken zu den Stauanlagen und bestehen aus einem Wehr mit Stauhaltungsdämmen, Kraftwerk, Schiffsschleuse und der Stauhaltung selbst. Zur besseren Verständlichkeit bei der Diskussion über Standortkriterien für Streichwehre ist es hilfreich, zwischen einachsigen und mehrachsigen Staustufen zu unterscheiden.

Einachsig.png
Mehrachsig.png

Bild 4: Systemskizzen einer einachsigen (links) und einer mehrachsigen (rechts) Staustufe

Einachsig bedeutet in diesem Zusammenhang, dass Wehr, Schleuse und Kraftwerk in einer Achse angeordnet sind, baulich aneinander angrenzen und sich in einem Flussarm befinden (Bild 4, links), während bei einer mehrachsigen Staustufe das Kraftwerk oder die Schleuse räumlich vom Wehr abgesetzt ist. Bei mehrachsigen Anlagen ist häufig die sogenannte Schlingenlösung zu finden, bei der der Schifffahrtsweg abwechselnd im alten Gewässerbett und in einem Kanal verläuft, der die Schlinge durchsticht (Bild 4, rechts). Die Schleuse befindet sich dann im Durchstich, während das Kraftwerk neben der Schleuse oder dem Wehr angeordnet ist. In der Praxis finden sich auch Mischformen oder Kombinationen von ein- und mehrachsigen Staustufen, die aber eher die Ausnahme bilden.


zurück zu Anordnung im Gewässer und konstruktiver Aufbau


Strukturübersicht