Aktionen

NetCDF Vertikalkoordinate

Aus BAWiki

Version vom 12. Januar 2011, 16:22 Uhr von imported>Lang Guenther (zeit- und ortsunabhängige Vertikalkoordinate wurde eliminiert (Ergebnis Besuch B. Jagers))
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Kurze Beschreibung

Lage der Schichtgrenzen und Schichtmitten für z-Schichten. Es kann ein Höhen- oder ein Tiefenkoordinatensystem benutzt werden.

  1. Entwurf für ein Tiefensystem, mit einer zeit- und ortsabhängigen Hilfs-Vertikalkoordinate.

(Hilfs-) Vertikalkoordinate Depth_ZT für z-Schichten

Es wird eine zeit- und ortsabhängige Hilfs-Koordinatenvariable, zusammen mit einer entsprechenden Boundaryvariablen verwendet.

Dimensionen

dimensions:
time = numer of time steps, siehe auch NetCDF Zeitkoordinate ;
nlayer = number of layers ;
ndata = number of data locations, könnte node, edge, poly ... sein ;
bnd = 2 number of boundaries;

Variablen

Hilfs-Koordinatenvariable depth_zt

double depth_zt(time,nlayer,ndata) ;
depth_zt:standard_name = "depth" ; \\ yet to be determined ???
depth_zt:long_name = "time and space dependent depth of data points" ;
depth_zt:units = "m" ;
depth_zt:axis = "Z"
depth_zt:positive = "down"
depth_zt:bounds = "depthbnd_zt"

Schichtgrenzen

double depthbnd_zt(time,nlayer,ndata,bnd) ;

Bemerkungen:

  • depthbnd_zt(i,k,n,1) bezeichnet die (räumlich) obere Schichtgrenze der k-ten Schicht für den i-ten Zeitpunkt an Position n.
  • depthbnd_zt(i,k,n,2) bezeichnet die (räumlich) untere Schichtgrenze der k-ten Schicht für den i-ten Zeitpunkt an Position n.
  • Vorteil: Vollständig konform mit dem CF Metadatenstandard.
  • Nachteil: Für jeden Termin müssen für alle Positionen und Schichten die Grenzen geschrieben werden. Daher sind sehr viele Daten redundant vorhanden.

Anmerkungen, Fragen

Siehe unter Bemerkungen bei den einzelnen Definitionen oben.


zurück zu NetCDF


Strukturübersicht