Aktionen

NCDVAR

Aus BAWiki

Version vom 10. August 2020, 11:34 Uhr von Günther Lang (Diskussion | Beiträge) (Versionsdatum geändert)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Basisinformationen

Programm-Name

NCDVAR

Version

August 2020

Beschreibung

April 2020

Stichworte

Postprozessor
Selektives Löschen oder Kopieren von Variablen in einer netcdf.nc Datei
Löschen/Kopieren von Koordiniatenvariablen eines bestimmten Typs (X-Y oder LON-LAT)
Löschen/Kopieren von zu einem Gitter (Mesh) gehörenden Variablen
Löschen/Kopieren einzelner Variablen
Löschen/Kopieren von Terminen synoptischer, in Zeitrichtung äquidistanter Datensätze
Automatisches Setzen der WRITE Chunk-Größe
Ablage des Inhalts der ASCII-Eingabesteuerdateien in netcdf.nc (als Variable)
Ablage der MD5-Hash-Werte von Eingabedateien in netcdf.nc (als Variable)
optionale Verwendung der Message Passing Interface (MPI, MPI Forum)

Danksagung: This project took advantage of netCDF software developed by UCAR/Unidata (www.unidata.ucar.edu/software/netcdf/).

Kurzbeschreibung

The program enables the selective deletion / copying of variables in a netcdf.nc input file into an equivalent output file.

Eingabe-Dateien

  1. allgemeine Eingabedaten (Dateityp ncdvar.dat);
  2. Input-Daten, auszudünnender Datensatz (Dateityp cf-netcdf.nc).

Ausgabe-Dateien

  1. Output-Daten (Dateityp cf-netcdf.nc)
  2. (optional) Datei mit Informationen zum Programmablauf (Dateityp ncdvar.sdr)
  3. (optional) Datei mit Testausgaben (Dateityp ncdvar.trc)

Methode

Das Programm untergliedert sich im Wesentlichen in folgende Abschnitte:

  1. Lesen, Prüfen und Druckerausgabe der Steuerdaten des Anwenders;
  2. Metadaten der Input-Daten lesen;
  3. Metadaten in programminterne Datenobjekte transferieren;
  4. Klassifikation aller Variablen der Input-Datei;
  5. Abgleich der vom Anwender vorgegebenen Eingangsdaten mit den zur in der Input-Datei zur Verfügung stehenden Daten;
  6. Markieren aller primären, vom Anwender prinzipiell auswählbaren Variablen mit COPY oder DELETE;
  7. Ableiten der Transfermethode (COPY, DELETE) für die von den Primärvariablen benutzen Variablen (Koordinatenvariable, Hilfsvariable, etc.);
  8. Kopieren der zu transferierenden Variablen aus der Input- in die Output-Datei.

Vorlauf-Programme

DATACONVERT, BOE2NC, NCAGGREGATE, NCANALYSE, NCCHUNKIE, NCCUTOUT, NCRCATMAT, NetCDF Operators, UNK, UNTRIM2007, UNTRIM2

Nachlauf-Programme

DAVIT, NCAUTO, NCAGGREGATE, NCANALYSE, NCCHUNKIE, NCCUTOUT, NCPLOT, NCPOLO, NC2TABLE, TAYLORTARGETDIAGRAM, UNK, UNTRIM2007, UNTRIM2

Weitere Informationen

Programmiersprache

Fortran95

zusätzliche Software

keine

Originalversion

G. Lang,S. Spohr

Programmpflege

G. Lang,S. Spohr

Dokumentation/Literatur

  • Musterdateien:
    • Musterdateien finden sich in $PROGHOME/examples/ncdvar/

zurück zu Programmkennblätter


Strukturübersicht