Aktionen

GEI Datenlader: Errors & Exceptions

Aus BAWiki

Version vom 30. Mai 2017, 13:06 Uhr von 127.0.0.1 (Diskussion) (Links to existing pages added by LinkTitles bot.)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Fehler beim Anlegen einer Komponente

Keine Schreibberechtigung im Verzeichnis der zu ladenden Datei

Der Softwarebaustein GEI schreibt SDR- und TRC-Dateien in das Verzeichnis, in dem die MDF-Datei der ersten in der GEI initialisierten Komponente liegt. Der GEI-Datenlader folgt dieser Gesetzmäßigkeit und legt die erstellten MDF-Dateien auch in dieses Verzeichnis. Hier ist also Schreibrecht erforderlich.

Für eine zu ladende Datei wurde ein falsches Format angegeben

Der Softwarebaustein GEI kann eine Datei nur lesen, wenn er ihr Format kennt. Die Angabe eines falschen Formates für eine zu ladende Datei führt zum Programmabbruch ! Der Anwender muss im Dialog zum Anlegen einer Komponente also darauf achten, dass er den zu ladenden Dateien das richtige Datenformat zuordnet. Wird eine Komponente über eine bereits vorhandene MDF-Datei in der GEI angelegt, so sind die Formatangaben in dieser Datei zu prüfen.

Im Verzeichnis einer zu ladenden Daten-Datei fehlt die zugehörige Systemdatei

Bei Komponenten für das Laden von Daten-Dateien ist darauf zu achten, dass im Verzeichnis der zu ladenden Dateien auch die zugehörige Systemdatei zu finden ist.

Der Abschnitt : Systemdatei und Datendatei erläutert den Zusammenhang !

Daten-Komponente vermisst Referenzgröße

In Komponenten für Daten-Dateien müssen auch die Dateien mit den ggf. benötigten Referenzgrössen enthalten sein.

Der Abschnitt : Referenzwasserfläche/Referenzgröße beschreibt worum es dabei geht !

Unix-like DOS-Kommandos nicht erreichbar

Das Anlegen der Komponente bricht mit folgender Fehlermeldung ab :

Err003.png

Der Ladebaustein benötigt Zugriff auf einige DOS-Kommandos, die wie Unix-Befehle funktionieren.

Der Abschnitt : Konfigurationsdateien & Environment beschreibt die Arbeitsschritte, die erforderlich sind, um die Anforderung an die System-Umgebung zu erfüllen!

Fortran Error Code: 6020

Das Anlegen der Komponente bricht mit folgender Fehlermeldung ab :

Err004.png

Die zu lesende Datendatei ist nicht spezifiziert. Möglicherweise ist die entsprechende Zeile in der MDF-Datei nicht korrekt ausgefüllt.

Fehler beim Laden der Daten

ArcMap wird während des Ladevorganges kommentarlos geschlossen

Zugrunde liegt vermutlich ein Programmabbruch durch eine System.StackOverflow-Exception !
Derartige Exceptions lassen sich nicht programmtechnisch abfangen. Das System schützt sich selbst durch sofortigen Programmabbruch.
Die Stacksize für das ausführende Programm, hier die ArcMap.Exe, ist für den aktuellen Anwendungsfall zu klein bemessen und muss erhöht werden.

Der Abschnitt : Stacksize der ArcMap.Exe erhöhen zeigt wie das geht !

COM-Komponente gibt HRESULT E_FAIL-Fehler zurück

Der Ladevorgang bricht mit folgender Fehlermeldung ab:

Err00232049.png

Der aus dem Rootverzeichnis und den Attributen der zu ladenden Daten generierte Pfad (inkl. Dateiname) des zu erzeugenden Shapefiles ist vermutlich zu lang.
ArcGIS kann keine Shapefiles anlegen, wenn die Länge von Pfadangabe plus Dateiname 260 Zeichen überschreitet !

Eine ThreadAbortException wird angezeigt

Während des Ladevorganges wird folgende Warning angezeigt:

Err001.png

An dieser Stelle darf der Nutzer guten Gewissens den Continue-Button pressen und den Fehler auf diese Weise ignorieren. Der betroffene Programm-Ablauffaden [Thread] sorgt lediglich für die Anzeige des Fortschrittbalkens. Vermutlich hat jemand das Fenster zum falschen Zeitpunkt zu fassen gehabt !


zurück zu ArcGIS GEI Datenlader


Strukturübersicht