Aktionen

NCPLOT: Flächenhafte Diagramme

Aus BAWiki




Allgemein

Die Visualisierung eines Datensatzes als Flächendiagramm wird in einem sogenannten Layer beschrieben. Die Zuordnung von Farben zu Datenwerten und die Repräsentationsform der zugrundeliegenden Geometrie werden dort festgelegt. Verschiedene Layer können übereinander geplottet werden.

Die Darstellung in horizontaler Ebene (Kartenansicht) unterscheidet sich von den flächenhaften Achsendiagrammen. Statt Angabe von Bildfläche und Achsendefinitionen wird bei einer Karte der Zusammenhang zwischen Welt- und Bild-Koordinaten mit Hilfe einer sogenannten Normalization_Transformation beschrieben.

Von Layern verwendete Farblegenden können eingeblendet und auf der Bildfläche horizontal oder vertikal positioniert werden. Ein weiteres layerabhängiges, optionales Bildelement ist ein Textfeld für die Daten-Beschriftung (z.B. Angabe des Zeitpunktes).

Des Weiteren können auch einfache Berechnungen (Addition, Subtraktion, Multiplikation, Division, Absolutbetrag, Quadratwurzel) durchgeführt werden.


Flächenhafte Diagramm-Typen

Karte, bzw. Draufsicht-Darstellung

Maßstäbliche Karten, bzw. Draufsicht-Darstellung von Berechnungs- und Analyseergebnissen.

Bild 1: Salzgehalt mit hinterlegter Topografie.

Optionen der Darstellung

Die Daten können vom Programm an ihren originalen Positionen (node, edge, face) dargestellt werden. Eine horizontale Interpolation der Daten ist aber auch möglich. Neben der Flächenfüllung können die Daten auch auf Linien, als Marker oder auch als Text visualisiert werden. Die Marker oder Texte werden in dem Fall an der Kantenmitte, bzw. am Polygonschwerpunkt verortet. Für die Liniensymbolisierung von FACE-Daten werden die Kanten der Polygone eingefärbt.

Die Beispiel-Grafiken veranschaulichen die von NCPLOT gebotenen Möglichkeiten.
Beispiel-Grafiken: Draufsicht-Darstellung

Koordinatenrahmen

Jede Karte kann mit einem Rahmen ausgestattet werden, wobei es sich um eine einfache Umrandung oder einen ausgefeilten Koordinatenrahmen handeln kann. Die Koordinatenrahmen sind für Gauß-Krüger- und UTM-Projektionen optimiert. Auf einem Bild können mehrere Kartenfenster angeordnet werden.

Vektor-Darstellung

Liegen X-und Y-Komponente einer vektoriellen Größe vor, ist die Visualisierung des Gesamtvektors möglich. Auf Kanten abgespeicherte Normalkomponenten einer vektoriellen Größe können sowohl als Normalenvektor oder als auch als Gesamtvektor visualisiert werden.
Das Ausdünnen der Anzeige von Vektorpfeilen ist möglich.

Bild 2: Vertikalschnitt (3D-Daten).
Bild 3: Tiefen-Zeitreihe (3D-Daten).
Bild 4: Hovmöller-Diagramm.


Vertikalschnitt

Darstellung von tiefenabhängigen, skalaren Berechnungs- und Analyseergebnissen entlang einer Ortsachse (Bild 2).


Tiefen-Zeitreihe

Darstellung der zeitlichen Entwicklung von tiefenabhängigen, skalaren Berechnungs- und Analyseergebnissen an einem Ort (Bild 3).


Hovmöller-Diagramm

Darstellung der zeitlichen Entwicklung skalarer Berechnungs- und Analyseergebnissen über einer Ortsachse, z.B. Profil (Bild 4).



zurück zu NCPLOT