Aktionen

ADCP-NetCDF Vertikalkoordinate

Aus BAWiki


Beschreibung

Die dimensionsbehaftete Vertikalkoordinate gibt die Lage der Schichtgrenzen und Schichtmitten der z-Schichten (ADCP-Zellen) an. Je nach Ausführung der ADCP-NetCDF CF Datei repräsentiert z ein anderes Höhen- oder Tiefenkoordinatensystem (NHN oder ADCP-Tiefe/ Wassertiefe):

  • Depth3D“: z-Koordinate in Bezug zur Wassertiefe der ADCP-Zellen; z-Werte positiv absteigend; Änderung der z-Schichten von Transekt (trajectory) zu Transekt und von ADCP-Vertikalprofil (Ensemble) zu Vertikalprofil
  • Depth2D“: z-Koordinate in Bezug zur Wassertiefe der ADCP-Zellen; z-Werte positiv absteigend; Änderung der z-Schichten von Transekt (trajectory) zu Transekt, jedoch nicht von Ensemble zu Ensemble (ADCP-Vertikalprofil)
  • Depth1D“: z-Koordinate in Bezug zur Wassertiefe der ADCP-Zellen; z-Werte positiv absteigend; z konstant für alle Transekte
  • height2D“: z-Koordinate in Bezug zur Referenzhöhe (NHN); z-Werte positiv aufsteigend; Änderung der z-Schichten von Transekt (trajectory) zu Transekt; für jedes Transekt wird eine feste Wasserstandshöhe benutzt, normiert auf Bezugslinie (Normalnull)
  • height3D“: z-Koordinate in Bezug zur Referenzhöhe (NHN); z-Werte positiv aufsteigend; Änderung der z-Schichten von Transekt (trajectory) zu Transekt und von ADCP-Vertikalprofil (Ensemble) zu Vertikalprofil (entsprechende Bounds 4D); für jedes Transekt wird eine feste Wasserstandshöhe benutzt, normiert auf Bezugslinie (Normalnull); maximal mögliche geometrische Informationstiefe

Im Fall von „Depth1D“ besitzen alle Transekte die gleiche Anzahl an vertikalen Koordinaten, sodass z eine eindimensionale, „echte“ Koordinatenvariable darstellt z(z).

Dimensionen

dimensions:    
   :trajectory = "Anzahl der Querprofile (Transekte, Trajektorien)" ; // vgl. ADCP-NetCDF Zeitkoordinate
   :nMax_Cell = "Maximale Anzahl der Tiefenschichten (ADCP-Zellen) ueber alle gefahrenen Trajektorien" ;
   :two = "Anzahl der Boundaries (bounds)" ;

Variablen

Vertikalkoordinate der Variable z

Dargestellt in CDL-Notation für den Fall "Depth2D".

double z(trajectory, nMax_Cell) ;
   z:long_name = "Wassertiefe (ADCP cell) der Faces (Polygone) eines 3D-Grids, Messpunkt" ;
   z:units = "m" ;
   z:axis = "Z" ;
   z:name_id = 1702. ;
   z:_FillValue = 1.00000e+031 ;
   z:positive = "down" ;
   z:bounds = "z_bnd" ;

Schichtgrenzen (Bounds)

double z_bnd( trajectory, nMax_Cell, two) ;
   z_bnd:_FillValue = 1.00000 e+031 ;

Bemerkungen:

  • Bisher ist hierfür noch kein Standardname (standard_name) in den CF-Konventionen vergeben worden.
  • z_bnd(i,k,1) bezeichnet für den i-ten Zeitpunkt, die (räumlich) obere Schichtgrenze (ADCP-Zelle) der k-ten Schicht an.
  • z_bnd(i,k,2) bezeichnet für den i-ten Zeitpunkt, die (räumlich) untere Schichtgrenze (ADCP-Zelle) der k-ten Schicht an.
  • _FillValue muss angegeben werden
  • name_id = BAW-spezifische PHYDEF-Kennung

Anmerkungen

  • siehe oberhalb bei Bemerkungen unter den Definitionen
  • Datei ist vollständig CF-konform.

zurück zu ADCP-NetCDF


Strukturübersicht