Aktionen

NetCDF Synoptische Daten im unstrukturierten Gitter mit SubGrid: Unterschied zwischen den Versionen

Aus BAWiki

imported>Lang Guenther
(Komprimierte Daten auf Kanten)
imported>Lang Guenther
(Komprimierte Daten in Polygonen)
Zeile 38: Zeile 38:
 
==Komprimierte Daten in Polygonen==
 
==Komprimierte Daten in Polygonen==
  
* Siehe [[NetCDF Synoptische Daten im Dreiecksgitter#Komprimierte Daten in Polygonen|NetCDF synoptische Daten im Dreiecksgitter, Abschnitt "Komprimierte Daten in Polygonen"]].
+
* Siehe [[NetCDF Synoptische Daten im unstrukturierten Gitter#Komprimierte Daten in Polygonen|NetCDF synoptische Daten im unstrukturierten Gitter, Abschnitt "Komprimierte Daten in Polygonen"]].
 
* Variable kann in gleicher Weise definiert werden.
 
* Variable kann in gleicher Weise definiert werden.
  

Version vom 14. September 2010, 09:39 Uhr

Kurze Beschreibung

Synoptische Daten für alle staggered data Positionen eines unstrukturierten Gitters mit SubGrid.

Weitere Beschreibungen

Dimensionen

Informationen für das HN-Verfahren

Kennzeichnung offener und geschlossener Kanten

Kennzeichnung von Positionen für die Randwertsteuerung

Text fehlt noch.

Datenkompression

Auf Grund der Verwendung von z-Schichten sind, z. B. über jedem Polygon, in Abhängigkeit von der Wassertiefe unterschiedlich viele (aktive) Berechnungszellen vorhanden. Zur Reduktion der Größe der Ergebnisdatensätze werden verschiedene Dimensionen in einer komprimierten Dimension zusammengefasst. Dauerhaft fehlende Daten werden daher erst gar nicht in der Datei abgespeichert. Dies reduziert bei drei-dimensionalen Simulationen mit z-Schichten den Speicheraufwand typischer Weise um 60 bis 80 Prozent.

Siehe auch NetCDF Kompression von Daten durch Aufsammeln.

Komprimierte Daten an Knoten

Komprimierte Daten auf Kanten

Komprimierte Daten in Polygonen

Gewichte

Gewichte werden insbesondere im Postprocessing benötigt, um abgeleitete Daten korrekt berechnen zu können, falls die hierfür relevanten Gewichtsfaktoren, z. B. Flächen oder Volumina, nicht in einfacher Weise aus den Koordinaten abgeleitet werden können. Die Verwendung von Gewichten bringt daher eine große Sicherheit in die späteren Weiterverarbeitung der Daten. Beispiele für abgeleitete Daten sind Tiefenmittelwerte, Durchflüsse, räumliche Mittelwerte, Massensummen usw.

Aktuelle (zeitvariable) Topografie

Es werden nur die Angaben für zeitvariable Topografie gemacht. Bei stationärer Topografie entfällt die Dimension time.

Knoten

Kanten

Polygone

Maximal zulässige Tiefe

Wasserstand

Typischer Weise liegt der Wasserstand entweder (punktweise) am Knoten oder konstant im Polygon vor.

Knoten

Polygon

Tiefengemittelter Salzgehalt

Typischer Weise liegt der Salzgehalt entweder (punktweise) über Knoten oder über Polygonen vor.

Knoten

Polygone

Tiefenstrukturierter Salzgehalt

Typischer Weise liegt der Salzgehalt entweder (punktweise) über Knoten oder über Polygonen vor.

Knoten

Polygone

Tiefengemittelte Strömungsgeschwindigkeit

Knoten

Kanten

Tiefenstrukturierte Strömungsgeschwindigkeit

Knoten

Kanten

Anmerkungen, Fragen



zurück zu NetCDF


Strukturübersicht