Aktionen

NCPLOT: Liniendiagramme: Unterschied zwischen den Versionen

Aus BAWiki

K
(+ Liniendiagramm: Profildarstellung, Tiefenprofil)
 
Zeile 98: Zeile 98:
 
<br />
 
<br />
 
[[NCPLOT: Beispiel-Grafiken Zeitreihe (2D)|Beispiel-Grafiken Zeitreihe]]
 
[[NCPLOT: Beispiel-Grafiken Zeitreihe (2D)|Beispiel-Grafiken Zeitreihe]]
 +
 +
==Profil-Darstellung==
 +
Stellt den Wert einer physikalischen Größe über einer Profilachse dar.
 +
<br />
 +
[[NCPLOT: Beispiel-Grafiken Profildiagramm (2D)|Beispiel-Grafiken Profildiagramm]]
 +
 +
==Tiefenprofil-Darstellung==
 +
Stellt den Wert einer physikalischen Größe entlang einer Tiefenachse dar.
 +
<br />
 +
[[NCPLOT: Beispiel-Grafiken Tiefenprofil|Beispiel-Grafiken Tiefenprofil]]
  
  
 
----
 
----
 
zurück zu [[NCPLOT]]
 
zurück zu [[NCPLOT]]

Aktuelle Version vom 15. August 2019, 16:52 Uhr


Konzept Liniendiagramm

Bei linienhaften Diagrammen werden die Werte von Datenreihen an einer Achse angetragen, die Symbolisierung der Datenreihe ist vom Datenwert unabhängig.

Ein Liniendiagramm besitzt in NCPLOT jeweils nur eine X- und eine Y-Achse. Benötigt man für das Darstellen einer weiteren physikalischen Größe eine zweite Y-Achse, muss man zwei Liniendiagramme aufeinanderlegen. Ein zweites Liniendiagramm mit derselben X-Achse auf derselben Zeichenfläche muss definiert werden. Beliebig viele Liniendiagramme können aufeinander gelegt werden.

Die zugehörigen Achsen können an allen vier Seiten des Diagramms positioniert und von der Zeichenfläche auch verschieden weit abgerückt werden. So läßt sich auf dem Blatt „ein“ Diagramm erzeugen, dass bspw. die Kurven für Wasserstand, Strömungsbetrag und Salzghalt gemeinsam darstellt und dafür drei Y-Achsen besitzt.

Symbolisierungs-Strategie für Datenreihen

Datenreihen können als Linie mit oder ohne Marker, oder auch nur mit Markern symbolisiert werden. Die Kurven des Diagramms erhalten ihre Farben dabei der Reihe nach aus Farbpaletten. Sowohl den Linien-, als auch den Marker-Symbolen wird dabei eine Palette zugewiesen, um Marker und Linienfarbe einer Datenreihe auch unterschiedlich gestalten zu können.

Die Start-Farbe kann über ihren Index (Position in Palette) vom Anwender bestimmt werden. Ohne Angabe wird die Farbvergabe mit der ersten Palettenfarbe begonnen. Ist das Ende der Palette erreicht, wird die Farbpalette von vorn durchlaufen.

NCPLOT verwendet die im $PROGHOME/cfg-Bereich bereits etablierte Paletten-Technik. Für die Vergabe von Farben an Datenreihen wurden dort speziell geeignete Paletten bereitgestellt:

NCPLOT ist für die Symbolisierung von Datenreihen geeignet voreingestellt. Der Anwender hat aber die Möglichkeit diese Default-Symbolisierung zu übersteuern. Es können auch eigene Farbpaletten verwendet werden. Verschiedenen Liniendiagramme, aber auch Datenreihengruppen innerhalb von Liniendiagrammen können unterschiedlich symbolisiert werden.

Benennung von Datenreihen

Sowohl die Beschreibung einer Datenreihen-Gruppe als auch die Datensatz-Beschreibung bietet Möglichkeiten den Namen für die Kurvenlegende zu beeinflussen. Textbausteine für die Kurvenlegende können dort hinterlegt oder aber auch explizit abgeschaltet werden. Der Name der Datenreihen-Beschreibung kann führender Bestandteil des Kurvennamens sein. Auch der Datensatz kann einen Textteil liefern.

Wird die Datenauswahl per Start-Step-Stride-Technik getroffen, wird der Datenreihen-Bezeichnung stets die zugrundeliegende Index-Adressierung in Reihenfolge der Variablen-Dimensionen angehängt. Der Buchstabe v kennzeichnet dabei die entlang der Kurve variierende Dimension.

Bei der Datenauswahl mit Hilfe der DimSelect-Methode, kann zusätzlich für jede Dimension der Variablen einzeln bestimmt werden, ob Information über sie in den Legendentext einfliessen soll oder nicht.

Erstellen von Bildserien

In der Beschreibung eines Datensatzes kann für bestimmte Dimensionen das Zeichnen in Einzeldarstellung angefordert werden. Es können dabei mehrere Dimensionen zur Serienverarbeitung vorgesehen sein.

Beispiel:
Die Zeitreihen des Schwebstoffgehalts in 3 verschiedenen Tiefen soll an 12 Orten dargestellt werden. Fünf verschiedene Schwebstoffklassen sind von Interesse. Für jeden Ort und jede Fraktion soll ein Bild erstellt werden. Das Diagramm zeigt dann die 3 Kurven des Schwebstoffgehalts in den 3 Tiefen. Mit einem Programm-Aufruf werden 60 Bilddateien erstellt.

Diagramm-Definitionen, die nur ein Bild zur Folge haben, werden hier als statisch bezeichnet. Diagramm-Definitionen, die mehr als ein Bild veranlassen dagegen als dynamisch. Auch innerhalb eines Liniendiagrammes können statische neben dynamischen Datensätzen visualisiert werden. Ein Plot-Auftrag der mehrere Bildserien-Anforderungen beinhaltet wird nur bearbeitet, wenn die Bildserien die gleiche Bildanzahl besitzen.


Liniendiagramm-Typen

Zeitreihen-Darstellung

Stellt den Wert einer physikalischen Größe über einer Zeitachse dar.
Beispiel-Grafiken Zeitreihe

Profil-Darstellung

Stellt den Wert einer physikalischen Größe über einer Profilachse dar.
Beispiel-Grafiken Profildiagramm

Tiefenprofil-Darstellung

Stellt den Wert einer physikalischen Größe entlang einer Tiefenachse dar.
Beispiel-Grafiken Tiefenprofil



zurück zu NCPLOT