Aktionen

NetCDF Vertikalkoordinate

Aus BAWiki

Version vom 26. November 2010, 13:47 Uhr von imported>Lang Guenther (Zeit- und ortsabhängige Vertikalkoordinate Depth_ZT für z-Schichten)

Kurze Beschreibung

Lage der Schichtgrenzen und Schichtmitten für z-Schichten. Es kann ein Höhen- oder ein Tiefenkoordinatensystem benutzt werden.

Vertikalkoordinate Depth für z-Schichten

Dimensionen

dimensions:
depth = number of layers ;
bnd = 2 ;

Variablen

Koordinatenvariable depth

double depth(depth) ;
depth:standard_name = "depth" ; \\ yet to be determined ocean_z_layer_depth_coordinate
depth:long_name = "depth" ;
depth:units = "m" ;
depth:axis = "Z"
depth:positive = "down"
depth:bounds = "depthbnd"
depth:formula_terms = "d: depthbnd e: elevation b: bottom"

Bemerkungen:

  • elevation ist eine Variable, in welcher die (zeitvariable) Wasserspiegellage enthalten sein muss. standard_name = sea_surface_height_above_geoid gemäß CF standard name table. Nach Oben positiv.
  • bottom ist eine Variable, in welcher die (zeitvariable) Lage der Gewässersohle enthalten sein muss. standard_name = sea_floor_depth_below_geoid gemäß CF standard name table. Nach Unten positiv.

Schichtgrenzen

double depthbnd(depth,bnd) ;

Bemerkungen:

  • depthbnd(n,1) bezeichnet die (räumlich) obere Schichtgrenze der n-ten Schicht.
  • depthbnd(n,2) bezeichnet die (räumlich) untere Schichtgrenze der n-ten Schicht.

Berechnungsvorschrift

  • Falls eine Schicht vollständig wassergefüllt oder vollständig wasserfrei ist gilt:
  • Falls eine Schicht teilweise wassergefüllt ist gilt:

Vertikalkoordinate Height für z-Schichten

Dimensionen

dimensions:
height = number of layers ;
bnd = 2 ;

Variablen

Koordinatenvariable height

double height(height) ;
height:standard_name = "height" ; \\ yet to be determined ocean_z_layer_height_coordinate
height:long_name = "height" ;
height:units = "m" ;
height:axis = "Z"
height:positive = "up"
height:bounds = "heightbnd"
height:formula_terms = "d: heightbnd e: elevation b: bottom"

Bemerkungen:

  • elevation ist eine Variable, in welcher die (zeitvariable) Wasserspiegellage enthalten sein muss. standard_name = sea_surface_height_above_geoid gemäß CF standard name table. Nach Oben positiv.
  • bottom ist eine Variable, in welcher die (zeitvariable) Lage der Gewässersohle enthalten sein muss. standard_name = sea_floor_depth_below_geoid gemäß CF standard name table. Nach Unten positiv.

Schichtgrenzen

double heightbnd(height,bnd) ;

Bemerkungen:

  • heightbnd(n,1) bezeichnet die (räumlich) untere Schichtgrenze der n-ten Schicht.
  • heightbnd(n,2) bezeichnet die (räumlich) obere Schichtgrenze der n-ten Schicht.

Berechnungsvorschrift

  • Falls eine Schicht vollständig wassergefüllt oder vollständig wasserfrei ist gilt:
  • Falls eine Schicht teilweise wassergefüllt ist gilt:

Zeit- und ortsabhängige Vertikalkoordinate Depth_ZT für z-Schichten

An Stelle einer echten Koordinatenvariable, wie oben mit z.B. Depth beschrieben, kann auch eine zeit- und ortsabhängige Hilfs-Koordinatenvariable verwendet werden.

Dimensionen

dimensions:
time = numer of time steps, siehe auch NetCDF Zeitkoordinate ;
nlayer = number of layers ;
ndata = number of data locations, könnte node, edge, poly ... sein ;
bnd = 2 number of boundaries;

Variablen

Hilfs-Koordinatenvariable depth_zt

double depth_zt(time,nlayer,ndata) ;
depth_zt:standard_name = "???" ; \\ yet to be determined
depth_zt:long_name = "time and space dependent depth of data points" ;
depth_zt:units = "m" ;
depth_zt:axis = "Z"
depth_zt:positive = "down"
depth_zt:bounds = "depthbnd_zt"

Schichtgrenzen

double depthbnd_zt(time,nlayer,ndata,bnd) ;

Bemerkungen:

  • depthbnd_zt(i,k,n,1) bezeichnet die (räumlich) obere Schichtgrenze der k-ten Schicht für den i-ten Zeitpunkt an Position n.
  • depthbnd_zt(i,k,n,2) bezeichnet die (räumlich) untere Schichtgrenze der k-ten Schicht für den i-ten Zeitpunkt an Position n.

Anmerkungen, Fragen

  • Datei ist nicht vollständig CF-konform - ggf. Erweiterungen erforderlich!
  • Kann das Attribut formula_terms für eine dimensionsbehaftete Variable mit verwendet werden?

zurück zu NetCDF


Strukturübersicht