Aktionen

Fischpassierbares Raugerinne

Aus BAWiki

Version vom 24. Juni 2019, 13:42 Uhr von Deutsch Lisa (Diskussion | Beiträge) (Deutsch Lisa verschob die Seite Raugerinne nach Fischpassierbares Raugerinne: Raugerinne müssen nicht grundsätzlich passierbar für Fische sein. Vorliegende Definition kommt aus dem Kontext der ökologischen Durchgängigkeit)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Definition

Fischpassierbare Bauwerke, Umgehungsgerinne oder gerinneartige Fischaufstiegsanlagen, bei denen der gesamte Gerinneumfang oder nur die Sohle sehr rau ausgebildet ist. Raugerinne können ohne Einbauten, mit Störsteinen oder mit Beckenstrukturen errichtet werden.

Synonyme

keine

Abkürzungen

keine

Quellen

DWA-M 509: Fischaufstiegsanlagen und fischpassierbare Bauwerke – Gestaltung, Bemessung, Qualitätssicherung (Mai 2014)

Verwandte Begriffe

Weiterführende Links

Arbeitshilfe Fischaufstiegsanlagen an Bundeswasserstraßen (AH FAA), Bundesanstalt für Wasserbau (BAW) und Bundesanstalt für Gewässerkunde (BfG), Version 2.0, 26.06.2015 (abgerufen am 05.05.2017)


Strukturübersicht