Aktionen

Durchlässigkeit für Grundwasser: Unterschied zwischen den Versionen

Aus BAWiki

 
Zeile 2: Zeile 2:
 
|definition=Quotient aus Filtergeschwindigkeit und zugehörigem Standrohrspiegelgefälle. Die Durchlässigkeit hängt ab von den Eigenschaften des Wassers (z. 8. Dichte, Viskosität) und den Eigenschaften des Grundwasserleiters (Poren, Trennfugen).
 
|definition=Quotient aus Filtergeschwindigkeit und zugehörigem Standrohrspiegelgefälle. Die Durchlässigkeit hängt ab von den Eigenschaften des Wassers (z. 8. Dichte, Viskosität) und den Eigenschaften des Grundwasserleiters (Poren, Trennfugen).
 
|begriff=Durchlässigkeit für Grundwasser
 
|begriff=Durchlässigkeit für Grundwasser
 +
|name_en=Darcy-permeability
 
|quellen=DIN 4044
 
|quellen=DIN 4044
 
|synonyme=hydraulische Leitfähigkeit
 
|synonyme=hydraulische Leitfähigkeit
|links=Darcy-permeabiIity
+
|links=
 
}}
 
}}

Aktuelle Version vom 13. Februar 2020, 13:32 Uhr

Definition

Quotient aus Filtergeschwindigkeit und zugehörigem Standrohrspiegelgefälle. Die Durchlässigkeit hängt ab von den Eigenschaften des Wassers (z. 8. Dichte, Viskosität) und den Eigenschaften des Grundwasserleiters (Poren, Trennfugen).

Synonyme

hydraulische Leitfähigkeit

Abkürzungen

keine

Quellen

DIN 4044

Verwandte Begriffe

Weiterführende Links


Strukturübersicht