Aktionen

Strömungsdaten für Schiffsführungssimulation in der WSV: Unterschied zwischen den Versionen

Aus BAWiki

imported>Juettner
imported>Kopmann
(Bereitstellung von Stromdaten zur Schiffsführungssimulation der Revierfahrt auf den Seeschifffahrtsstraßen des Bundes)
Zeile 2: Zeile 2:
 
Auf diesen Seiten finden Sie Hinweise zu hydrodynamisch-numerisch modellierten Stromdaten in den Revieren der deutschen Seehafenzufahrten im Zuständigkeitsbereich der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung (WSV).  
 
Auf diesen Seiten finden Sie Hinweise zu hydrodynamisch-numerisch modellierten Stromdaten in den Revieren der deutschen Seehafenzufahrten im Zuständigkeitsbereich der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung (WSV).  
  
Für die Aus- und Weiterbildung zu Revierfahrt des Schiffsführungspersonals ist die Verwendung von Schiffsführungssimulatoren Stand der Technik. Bei der Revierfahrt in den Seeschifffahrtsstraßen treten aufgrund der Strömungsverhältnisse komplexe Wechselwirkungen zwischen Schiff und Wasserstraße auf. Daher ist die Verwendung von aktuellen Stromdaten in der Schiffsführungssimulation als ein Aspekt der Qualitätssicherung zu sehen und wird von der WSV empfohlen. Da die Bundesanstalt für Wasserbau -Dienststelle Hamburg- als zentrales fachwissenschaftliches Institut für alle Seehafenzufahrten aktuelle hydrodynamisch-numerischen (HN) - Modelle für wasserbauliche Systemstudien vorhält, können die berechneten Stromdaten untersuchter Referenzzustände für die Ausbildung in der Schiffsführungssimulation bereitgestellt werden.
+
Für die Aus- und Weiterbildung zu Revierfahrt des Schiffsführungspersonals ist die Verwendung von Schiffsführungssimulatoren Stand der Technik. Bei der Revierfahrt in den Seeschifffahrtsstraßen treten aufgrund der Strömungsverhältnisse komplexe Wechselwirkungen zwischen Schiff und Wasserstraße auf. Daher ist die Verwendung von aktuellen Stromdaten in der Schiffsführungssimulation als ein Aspekt der Qualitätssicherung zu sehen und wird von der WSV empfohlen. Da die Bundesanstalt für Wasserbau Abteilung Wasserbau im Küstenbereich als zentrales fachwissenschaftliches Institut für alle Seehafenzufahrten aktuelle hydrodynamisch-numerischen (HN) - Modelle für wasserbauliche Systemstudien vorhält, können die berechneten Stromdaten untersuchter Referenzzustände für die Ausbildung in der Schiffsführungssimulation bereitgestellt werden.
  
 
Die im Folgenden zur Verfügung stehenden Daten sind Ergebnisse einer hydrodynamisch-numerischen Modellierung charakteristischer Systemeigenschaften des Gewässers. Die Animation illustriert den Zyklus einer Tide, die typische Zeitabhängigkeit der Strömungsbedingungen.  
 
Die im Folgenden zur Verfügung stehenden Daten sind Ergebnisse einer hydrodynamisch-numerischen Modellierung charakteristischer Systemeigenschaften des Gewässers. Die Animation illustriert den Zyklus einer Tide, die typische Zeitabhängigkeit der Strömungsbedingungen.  

Version vom 26. März 2010, 08:46 Uhr

Bereitstellung von Stromdaten zur Schiffsführungssimulation der Revierfahrt auf den Seeschifffahrtsstraßen des Bundes

Auf diesen Seiten finden Sie Hinweise zu hydrodynamisch-numerisch modellierten Stromdaten in den Revieren der deutschen Seehafenzufahrten im Zuständigkeitsbereich der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung (WSV).

Für die Aus- und Weiterbildung zu Revierfahrt des Schiffsführungspersonals ist die Verwendung von Schiffsführungssimulatoren Stand der Technik. Bei der Revierfahrt in den Seeschifffahrtsstraßen treten aufgrund der Strömungsverhältnisse komplexe Wechselwirkungen zwischen Schiff und Wasserstraße auf. Daher ist die Verwendung von aktuellen Stromdaten in der Schiffsführungssimulation als ein Aspekt der Qualitätssicherung zu sehen und wird von der WSV empfohlen. Da die Bundesanstalt für Wasserbau Abteilung Wasserbau im Küstenbereich als zentrales fachwissenschaftliches Institut für alle Seehafenzufahrten aktuelle hydrodynamisch-numerischen (HN) - Modelle für wasserbauliche Systemstudien vorhält, können die berechneten Stromdaten untersuchter Referenzzustände für die Ausbildung in der Schiffsführungssimulation bereitgestellt werden.

Die im Folgenden zur Verfügung stehenden Daten sind Ergebnisse einer hydrodynamisch-numerischen Modellierung charakteristischer Systemeigenschaften des Gewässers. Die Animation illustriert den Zyklus einer Tide, die typische Zeitabhängigkeit der Strömungsbedingungen.

Stroemungsdaten schiffsfuehrungssimulation animated Tide.gif

Infromationen zu den eingesetzten Methoden und Verfahren finden Sie auf den weiterführenden Internetseiten der BAW. Bei der Verwendung der Stromdaten ist unbedingt zu beachten, dass sich aufgrund der Modellannahmen und der verwendeten Modelltopographie sowie der örtlichen und zeitlichen Auflösung der Daten Einschränkungen in der Verwendung der Stromdaten ergeben können. Daher wird bei der Verwendung der Daten für eine Schiffsführungssimulation eine Kontaktaufnahme mit der BAW-DH empfohlen.

Das folgende Beispiel einer Schleusenzufahrt zeigt, dass bereits kleine Änderungen der Berandung eines Gebietes zu nautisch relevanten Abweichungen der Strömungsbedingungen führen können:

Stroemungsdaten schiffsfuehrungssimulation schleusenzufahrt.gif

Haftungsausschluss: Haftungsansprüche gegen die BAW, die sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, welche durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen, Programmen etc., bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden unsererseits vorliegt.

Derzeitig verfügbare Daten:

Ihr Revier ist nicht dabei? Im Folgenden finden Sie alle bisher bereitgestellten Daten.

Außerdem: Sprechen Sie uns an, nennen Sie uns Ihren Bedarf! Deutsche bucht.JPG

Hinweis: Zugang zum FTP-Server bekommen Sie auf Anfrage (wasserbau-kueste@baw.de).


Stromdaten deutscher Seeschifffahrtsstraßen


Deutsche Bucht

Ems
Unterems 2005
Außen-Ems 2005
Details:
Herbrum (Wehr und Schleuse bis Nordsee (EKM-107)
Jahrestopografie 2005, Simulationszeit Mai 2005
Unregelmäßige Auflösung 1000 m (Seerand) bis 10 m (Fahrrinne DEK)
Flächenhafte Daten (2D tiefengemittelt) alle 10 min vom 15.05.2005 18:50 bis 30.05.2005 18:40
Berechnungsverfahren: UnTrim 2007 mit hydrostatischer Druckapproximation

Weser
Bremerhaven-Bremen
Hunte
Außen-Weser

Elbe
Unterelbe 2006
Außen-Elbe 2006
Details:
Elbe, Wehr Geesthacht bis Bake A (Deutsche Bucht)
Jahrestopografie 2006, Simulationszeit Juni 2006
Unregelmäßige Auflösung Unterwassergeometrie 1175 m (Seerand) bis 0,45 m (Nebenfluss, Lühe)
Flächenhafte Daten (2D tiefengemittelt) alle 10 min vom 01.06.2006 0:00 bis 30.06.2006 24:00
Berechnungsverfahren: UnTrim 2004 (02.10.2008)



Deutsche Ostseeküste



zurück zu Schiffsführungssimulation


Strukturübersicht