Aktionen

XTRDATA

Aus BAWiki

Basisinformationen

Programm-Name

XTRDATA

Version

7.1 / August 2003

Beschreibung

März 2016

Stichworte

Postprozessor
Datenkonvertierung
universelles Direktzugriffsdatenformat für 2D/3D-Daten
universelles Direktzugriffsdatenformat für Profil-Daten
universelles Direktzugriffsdatenformat für Daten an besonderen Positionen
Extraktion von binären Zeitserien-Daten ins ASCII-Format
Extraktion von binären Profil-Daten ins ASCII-Format (Längs- und Querprofile)
Extraktion von binären 3D-Daten ins ASCII-Format (Tiefenprofile)
Extraktion von querschnittsintegrierten oder -gemittelten Daten
zeitvariable (morpho-) dynamische Topographie
Verarbeiten mehrerer Variationen einer phys. Größe

Kurzbeschreibung

Bei dem Programm XTRDATA handelt es sich um einen verfahrensunabhängigen Postprozessor zur Extraktion von Daten an vorgegebenen Positionen aus Binärdateien, welche flächenhaft, räumlich, an besonderen Positionen oder entlang von Profilen vorliegende Berechnungs- und Analyseergebnisse enthalten können. Folgende Daten können verarbeitet werden:

  • als Zeitreihen vorliegende Ergebnisse, oder
  • als Profil-Daten vorliegende
  • synoptische Datensätze,
  • Ergebnisse von Einzelanalysen sowie
  • Ergebnisse von Vergleichsanalysen.
  • als querschnittsintegrierte oder -gemittelte Daten vorliegende
  • synoptische Datensätze,
  • Ergebnisse von Einzelanalysen sowie
  • Ergebnisse von Vergleichsanalysen.
  • als 3D-Datensätze vorliegende
  • synoptische Datensätze,
  • Ergebnisse von Einzelanalysen sowie
  • Ergebnisse von Vergleichsanalysen.

Jede physikalische Größe kann in mehreren Variationen (z.B. verschiedene Schwebstoff-Fraktionen) vorliegen. Die Daten können für verschiedene Geo-Positionen oder Längs-, Quer- und Tiefen-Profile extrahiert werden:

  • 2D-Geoposition (x,y): für tiefengemittelte Datensätze
  • Profil-Hauptpunkt (Geoposition): für querschnittsintegrierte oder -gemittelte Datensätze
  • 3D-Position (x,y,z): für dreidimensionale Datensätze
  • Längs- oder Quer-Profile (an der Oberfläche, am Boden, in einer Berechnungsschicht oder in konstanter Tiefe): für Daten auf Profilen
  • Längsprofile querschnittsintegrierter oder -gemittelter Größen (bestehend aus den Profilhauptpunkten verschiedener Querprofile)
  • Tiefen-Profile: für dreidimensionale Datensätze

Die extrahierten Daten können für eine der nachfolgend angegebenen Anwendungen ausgegeben werden:

  • Darstellung von Zeitserien in GKS-Plotprogrammen (Dateityp boewrt.dat)
  • Weiterbearbeitung in dem Tabellenkalkulationsprogramm EXCEL (Dateityp excel.dat)
  • Darstellen und Weiterbearbeiten in dem XY Plotprogramm ACE/gr (Dateityp xmgr.dat)

Eingabe-Dateien

  1. allgemeine Eingabedaten (Dateityp xtrdata.dat)
  2. Berechnungs-/Analyseergebnisse (Dateien des Typs dirz.bin.r, dirz.bin.i und dirz.bin)
  3. Gitternetz für 2D/3D-Daten (Dateityp gitter05.dat/bin oder untrim_grid.dat)
    oder Profil-Topographie für Profil-Daten (Dateityp profil05.bin)
    oder Systemdatei mit besonderen Positionen (Dateityp location_grid.dat)
  4. verschiedene Dateien zur Spezifikation der Positionen oder Profile sowie des Umfangs der zu extrahierenden Daten (siehe Dokumentation zu XtrData.dat)

Ausgabe-Dateien

  1. (optional) extrahierte Zeitserien im ASCII-Format (Dateien des Typs excel.dat, xmgr.dat oder boewrt.dat)
  2. (optional) extrahierte Längs-, Quer- oder Tiefen-Profildaten im ASCII-Format (Dateien des Typs excel.dat oder xmgr.dat)
  3. Druckerdatei mit Informationen zum Programmablauf (Dateityp XtrData.sdr)
  4. (optional) Datei mit Testausgaben (Dateityp XtrData.trc)

Methode

Für in den Eingabedateien spezifizierte Positionen (2D-Geoposition oder 3D-Position) oder Profile werden die gewünschten Daten extrahiert. Für den Fall, daß Zeitserien oder Tiefenprofile extrahiert werden sollen, werden die Ergebnisse aus den, den Positionen am nächsten gelegenen Knotenpunkten des Gitters durch Interpolation ermittelt. D.h. die Positionen brauchen nicht mit einem Gitterknoten zusammenfallen. Daten entlang ausgewählter Profile werden hingegen direkt aus den Profildatendateien entnommen. Für querschnittsintegrierte oder -gemittelte Daten werden die an den sogenannten Profilhauptpunkten vorliegenden Daten verwendet.

Vorlauf-Programme

ADCP2BDF, ADCP2PROFILE, DATACONVERT, DIDAMINTQ, DIDASPLIT, FRQWF, LZKMF, LZKSF, LZKVF, LZKWF, VTDK, TDKLF, TDKSF, TDKWF, TELEMAC-2D, TIMESHIFT, TRIM-2D, TRIM-3D, UNK, UNS, UNTRIM, XTRLQ2, ZEITR

Nachlauf-Programme

ACE/gr-Anwendungen, DISPLAY_PERCENTILES,PLOTPROFILZEIT, EXCEL-Anwendungen, FFT, TIDKEN, TSCALC

Weitere Informationen

Programmiersprache

Fortran90

zusätzliche Software

-

Originalversion

G. Lang

Programmpflege

G. Lang

Dokumentation/Literatur

siehe $PROGHOME/examples/XtrData/


zurück zu Programmkennblätter


Strukturübersicht