Aktionen

TR3DIDA

Aus BAWiki

Basisinformationen

Programm-Name

TR3DIDA

Version

Januar 2001

Beschreibung

Oktober 2001

Stichworte

Postprozessor
Finite Differenzen Verfahren
Datenkonvertierung
Universelles Direktzugriffsdatenformat für 2D/3D-Daten
mathematisches Verfahren TRIM-3D

Kurzbeschreibung

Bei dem Programm TR3DIDA handelt es sich um einen Postprozessor des mathematischen Verfahrens TRIM-3D. Dieses Programm dient der Umwandlung von im Datenformat des mathematischen Verfahrens TRIM-3D vorliegenden Berechnungsergebnissen (Hydrodynamik, Salzgehalt) in ein BAW-DH-internes standardisiertes Datenformat (universelles Direktzugriffsdatenformat für 2D/3D-Daten). Zusätzlich können auch optionale Berechnungsergebnisse (z.B. Wind-/Bodenschubspannungen) verarbeitet werden. Die Anwendung dieses Programmes ist die Voraussetzung für die Nutzung diverser verfahrensunabhängiger Postprocessoren (Graphik und Datenanalyse).

Eingabe-Dateien

  1. allgemeine Eingabedaten (Dateityp tr3dida.dat)
  2. Topographie und Indexfelder (Dateityp tr2.topo.bin.ind)
  3. äquivalente Systemgeometrie/Berechnungsgitter (Dateityp gitter05.dat/bin)
    Hinweis: Diese Datei muß zuvor von dem Programm TR2GEOM erzeugt worden sein.
  4. umzuwandelnde Berechnungsergebnisse (Dateityp tr3.result)
  5. (optional) Datei mit Sicherungspolygonen (Dateityp nodes.save)

Ausgabe-Dateien

  1. konvertierte Berechnungsergebnisse (Dateien des Typs dirz.bin.r, dirz.bin.i und dirz.bin)
  2. Druckerdatei mit Informationen zum Programmablauf (Dateityp tr3dida.sdr)
  3. (optional) Datei mit Testausgaben (Dateityp tr3dida.trc)

Methode

Die Berechnungsergebnisse werden schichtweise von den versetzt angeordneten Berechnungspunkten des TRIM-Gitters (U-, V- und H-Punkte) durch Interpolation auf die Knoten des dazu äquivalenten Gitters (Dreiecksgitter) umgerechnet. Hierbei tritt eine interpolationsbedingte Verschmierung ein. Die Größe des Interpolationsfehlers ist dabei sowohl von der Gitterweite wie auch von den räumlichen Gradienten der physikalischen Größen abhängig. Optional kann der Wert für die Tiefenerosion als Differenz zwischen der ursprünglichen und der aktuellen Sohllage berechnet werden.

Vorlauf-Programme

TR2GEOM, TR3KACHEL, TRIM-3D, TRIMKACH

Nachlauf-Programme

ABDF, DIDAMERGE,DIDAMINTZ, DIDARENAME, DIDASPLIT, ENERF, GVIEW2D, HVIEW2D, IO_VOLUME, PGCALC, VTDK, XTRLQ2, ZEITR

Weitere Informationen

Programmiersprache

Fortran90

zusätzliche Software

-

Originalversion

S. Spohr

Programmpflege

S. Spohr

Dokumentation/Literatur

siehe $PROGHOME/examples/tr3dida/


zurück zu Programmkennblätter


Strukturübersicht