Aktionen

TICLQ2

Aus BAWiki

Basisinformationen

Programm-Name

TICLQ2

Version

2.x / September 2013

Beschreibung

September 2013

Stichworte

Preprozessor
Profil-Topographie
Extraktion der Bathymetrie auf Längs-/Quer-Profilen

Kurzbeschreibung

Bei dem Programm TICLQ2 handelt es sich um einen verfahrensunabhängigen Preprozessor zur Extraktion der Bathymetrie aus Gitternetzen entlang von einem oder mehreren Längs-/Quer-Profilen. Jedes Profil wird dabei durch eine beliebige Anzahl von 2D-Geopositionen definiert (Profil-Abschnittspunkte), die linear miteinander verbunden werden. Das Einfügen zusätzlicher Zwischenpunkte (Profil-Zwischenpunkte) ist möglich.

Eingabe-Dateien

  1. allgemeine Eingabedaten (Dateityp ticlq2.dat)
  2. (optional) vorhandene Profil-Topographie (Dateityp profil05.bin)
  3. (optional) vorhandene Profil-Datei (Dateityp prof.bin)
  4. verschiedene Dateien zur Spezifikation der 2D-Geopositionen sowie der Profile (siehe Dokumentation zu ticlq2.dat)
  5. Gitternetz(e) (Dateityp gitter05.dat/bin, untrim_grid.dat)

Ausgabe-Dateien

  1. Profil-Topographie (Dateityp profil05.bin)
  2. Bezeichnungen aller Geo-Positionen getrennt nach Profilen (Dateityp gprofil.dat)
  3. DAMM-Struktur für jedes Profil einzeln (Dateityp insel.dat)
  4. Tiefenangaben aller Profilpunkte getrennt nach Profilen (Dateityp tprofil.dat)
  5. Druckerdatei mit Informationen zum Programmablauf (Dateityp ticlq2.sdr)
  6. (optional) Datei mit Testausgaben (Dateityp ticlq2.trc)

Methode

Aus den verschiedenen Eingangsdaten wird eine vollständige Profil-Topographie erzeugt. Hierzu werden 2D-Geopositionen zu Profilen zusammengefaßt, wobei das Profil durch das Einfügen zusätzlicher Datenpunkte verdichtet werden kann. Die bathymetrische Tiefeninformation wird durch Interpolation aus Gitternetzdateien errechnet. Profilen und Profil-Abschnittspunkten können Texte zugeordnet werden. Desweiteren werden die Knoten- und Nachbarverzeichnisse der Profil-Segmente erzeugt. Optional werden auch Informationen zur Daten-Interpolation (in Nachlaufprogrammen) bereitgestellt. In eine schon existierende Profil-Topographiedatei können bathymetrische Informationen inkrementell hinzugefügt/überschrieben werden. Geopositionsdateien dürfen mit unterschiedlichen Koordinatenreferenzsystemen abgelegt sein. Die Umgebungsvariable BAWCRS muss dann aber auf das aktuell gewünschte Koordinatenreferenzsystem des Eingangsgitternetzes gesetzt sein.

Vorlauf-Programme

ADCP2PROFILE, CROSSPRO, DEPRO2D, GEOTRANSFORMER, Perl-Skript insel_to_profiles

Nachlauf-Programme

ADCP2PROFILE, TELEMAC-2D, TIMESHIFT, UNTRIM, UTRPRE, XTRLQ2

Weitere Informationen

Programmiersprache

Fortran95

zusätzliche Software

-

Originalversion

G. Lang

Programmpflege

G. Lang

Dokumentation/Literatur

$PROGHOME/examples/ticlq2/


zurück zu Programmkennblätter


Strukturübersicht