Aktionen

TC2BAGGER

Aus BAWiki

Basisinformationen

Programm-Name

TC2BAGGER

Version

Februar 1996

Beschreibung

April 2008

Stichworte

Preprozessor
Finite Elemente Gitternetz
Topographiemodifikation
Vertiefung und/oder Auffüllung

Kurzbeschreibung

Bei dem Programm TC2BAGGER handelt es sich um einen Preprozessor, mit dessen Hilfe die an den Knotenpunkten definierte bathymetrische Tiefe nach verschiedenen Kriterien abgewandelt werden kann. Die zu modifizierenden Knoten des Gitters (Modifikationsknoten) werden nach folgenden Kriterien ausgewählt:

  • sie können innerhalb oder außerhalb eines (optionalen) Umrandungspolygones liegen
  • sie liegen entweder innerhalb eines weiteren Polygonzuges (Bagger-Polygon) oder sie fallen in das Gebiet eines zweiten Finite Elemente Gitternetzes (Bagger-Gitter), welches ortsvariable Informationen zur Abwandlung der aktuellen Wassertiefe enthält
  • die Modifikation kann (optional) für Knoten mit bestimmten Knotenmarkierungen explizit verboten werden

Die an einem Knoten des Gitternetzes aktuell vorhandene bathymetrische Tiefe kann gemäß einer der nachfolgend aufgeführten Modifikationsoptionen abgewandelt werden:

  1. unbedingte Vertiefung/Auffüllung um einen Modifikationswert: an allen Modifikationsknoten wird die Tiefe um den Modifikationswert verändert
  2. unbedingte Setzung der Tiefe: an allen Modifikationsknoten wird die Tiefe auf den Modifikationswert gesetzt
  3. bedingte Vertiefung: an allen Modifikationsknoten, an denen die aktuelle Tiefe kleiner als die durch den Modifikationswert vorgegebene neue Tiefe ist, wird die Tiefe auf den Sollwert gesetzt. Übertiefen bleiben also unverändert
  4. bedingte Auffüllung: an allen Modifikationsknoten, an denen die aktuelle Tiefe größer als die durch den Modifikationswert vorgegebene neue Tiefe ist, wird die Tiefe auf den Sollwert gesetzt. Untiefen bleiben also unverändert

Der Modifikationswert ergibt sich dabei entweder aus einem dem Bagger-Polygon zugeordneten Wert oder aus dem an der jeweiligen Position in dem Bagger-Gitter definierten Wert.

Eingabe-Dateien

  1. allgemeine Eingabedaten (Dateityp tc2bagger.dat)
  2. Gitternetz mit aktueller Topographie (Dateityp gitter05.dat/bin)
  3. Bagger-Polygone (Dateityp bagger.dat), oder
  4. Bagger-Gitternetz mit Modifikationswerten (Dateityp gitter05.dat/bin)
  5. (optional) Umrandungspolygon (Dateityp poly.dat)
  6. (optional) Knotenkennungen (Dateityp knok.gitter05.dat/bin)

Ausgabe-Dateien

  1. Gitternetz mit modifizierter Topographie (Dateityp gitter05.dat/bin)
  2. (optional) Gitternetz Tiefendifferenzen (Dateityp gitter05.dat/bin)
  3. Druckerdatei mit Informationen zum Programmablauf (Dateityp tc2bagger.sdr)
  4. (optional) Datei mit Testausgaben (Dateityp tc2bagger.trc)

Methode

Die modifizierten Tiefenwerte werden an jedem Gitterpunkt entweder durch Verwendung der den Bagger-Polygonen beigefügten Werte oder durch Interpolation aus den Modifikationstiefen der umliegenden Elementknoten berechnet, falls eine Bagger-Gitter spezifiziert wurde.

Vorlauf-Programme

-

Nachlauf-Programme

HVIEW2D, JANET, TICTRI, TOUTR, UPDATE

Weitere Informationen

Programmiersprache

Fortran90

zusätzliche Software

-

Originalversion

G. Lang

Programmpflege

G. Lang

Dokumentation/Literatur

$PROGHOME/examples/tc2bagger


zurück zu Programmkennblätter


Strukturübersicht