Aktionen

NCANALYSE.DAT

Aus BAWiki

Basisinformationen

Datei-Typ

ncanalyse.dat

Version

Februar 2019

Beschreibung

Februar 2019

Bedeutung der Datei

enthält allgemeine Eingabedaten für das Programm NCANALYSE

Datei-Inhalt

Eingabesteuerdaten

  • Block Program_Parameters: Allgemeine Steuerdaten
    1. Max_Read_Storage: maximale Anzahl der Datenwerte, die für jede Eingangsvariable in einem Analysezyklus gelesen, gespeichert und verarbeitet werden können.
    2. Min_Water_Depth: minimale Wasserbedeckung bis zu der Analysen durchgeführt werden.
    3. (optional) Create_Missing_Variables: zusätzliche (virtuelle) Variable erzeugen
      0 = nicht erzeugen (Default);
      1 = erzeugen (derzeit nur "magnitude_of_sea_water_velocity" für DFlow FM UGRID CF NetCDF).
    4. (optional) NC_Deflate_Level: Niveau (0 bis 9) der Online-Kompression beim Schreiben der Ergebnisdatei
      0 = keine Kompression (Default);
      5 = gute Kompression (Empfehlung);
      9 = höchste Stufe der Kompression.
    5. (optional) FRQ_use_j_v_correction: Korrektur der Nodaltide bei der Berechnung der Partialtiden
      .true. = Einfluss der Nodaltide korrigieren (Default)
      .false. = Einfluss der Nodaltide nicht korrigieren
    6. (optional) END_after_hrp: Beende den Programmlauf unmittelbar im Anschluss an die Analyse für die Referenzpositionen, vor dem Beginn der (eigentlichen) flächenhaften Analyse
      .true. = Programmlauf vorzeitig beenden
      .false. = Programmlauf vollständig durchführen (Default)
    7. (optional) CU_Zero_Slack: Grenzwert für Strömungsgeschwindigkeit in [m s-1] unterhalb der ein Richtungswechsel der Strömung (Kenterung) nicht ausgewertet wird. Typischer Weise werden Werte von 1 cm s-1 verwendet (diese sind in den Konfigurationsdateien für die verschiedenen Analysen voreingestellt). Als Kenterung wird eine Situation erkannt, falls die Geschwindigkeit größer als der Grenzwert ist und ein Richtungswechsel stattgefunden hat.
    8. (optional) Compute_FE_Ratio: Berechne Flut(strom):Ebbe(strom) Kenngrößen, falls solche mit <OPT:COMPUTE_FE_RATIO> in der Konfigurationsdatei markiert sind
      .true. = F:E-Kenngrößen berechnen
      .false. = F:E-Kenngrößen nicht berechnen (Default)
    9. (optional) CFG_Level: Einige Konfigurationsdateien enthalten Anweisungen der Art <OPT:CFG_Level_number> zur flexiblen Verwendung derselben Konfigurationsdatei für verschiedene Fragestellungen.
      0 = aktiviere Zeilen mit <OPT:CFG_Level_0> (Default)
      1 = aktiviere Zeilen mit <OPT:CFG_Level_1>
    10. (optional) Location_XY_EPSG: EPSG-Code der in den Blöcken Location angegebenen X- und Y-Koordinaten. Wird dieser Key nicht angegeben, so wird der EPSG-Code der Input-Daten (Block Input_Files) verwendet.
  • Block Data_Analysis_Period: Analysezeitraum
    1. Start_Time: Beginn des Analysezeitraums.
    2. End_Time: Ende des Analysezeitraums.
  • Block Input_Files: CF NetCDF Datei mit Eingangsdaten
    1. Data_File: Name und Typ (NETCDF) der Datei mit den zu analysierenden Daten (Dateityp cf-netcdf.nc).
  • Block Location: Referenzpositionen (je Position ein Block).
    1. Name: Name der Referenzposition.
    2. Type: Typ der Referenzposition:
      • 0 = Referenzposition Tide (muss einmal angegeben werden);
      • 1 = Referenzposition Phase (muss einmal angegeben werden);
      • 2 = Hilfsposition (kann angegeben werden).
    3. X: x-Koordinate der Position (entweder X und Y oder LON und LAT angeben).
    4. Y: y-Koordinate der Position (entweder X und Y oder LON und LAT angeben).
    5. LON: geografische Länge der Position (entweder X und Y oder LON und LAT angeben).
    6. LAT: geografische Breite der Position (entweder X und Y oder LON und LAT angeben).
    7. Z: z-Koordinate der Position (nach Unten positiv).
    8. Rank: Rang der Position (nicht für Referenzposition Phase).
    9. Previous_Rank: Verweis auf den Rang der vorangehenden Position (nicht für Referenzposition Tide und Referenzposition Phase).
  • Block Input_Variables: Name(n) der zu analysierenden Variablen.
    1. Name: Name der zu analysierenden Variable (ist ein gültiger CF NetCDF Variablenname der Datei mit den Eingangsdaten).
  • Block Data_Analysis: Art der Analyse sowie CF NetCDF Datei für Analyseergebnisse
    1. Type: Typ der durchzuführenden Analyse:
    2. Result_File: Name und Typ (NETCDF) der Datei für die Analyseergebnisse (Dateityp cf-netcdf.nc).
  • Optionale Blöcke für verschiedene Analysen
    • Optional für TDKW:
      • Block TDKW_Quantiles: Definition der Quantile.
        1. Value: Quantil aus ] 0.0, 1.0 [; Sonderfall Median, mit Value = 0.5.
    • Optional für TDKV:
      • Block TDKV_Quantiles: Definition der Quantile.
        1. Value: Quantil aus ] 0.0, 1.0 [; Sonderfall Median, mit Value = 0.5.
    • Optional für TDKS oder TDWS
      • Block TDKS_Quantiles oder TDWS_Quantiles: Definition der Quantile.
        1. Value: Quantil aus ] 0.0, 1.0 [; Sonderfall Median, mit Value = 0.5.
    • Optional für TDKT:
      • Block TDKT_Quantiles: Definition der Quantile.
        1. Value: Quantil aus ] 0.0, 1.0 [; Sonderfall Median, mit Value = 0.5.
    • Optional für TDKC:
      • Block TDKC_Quantiles: Definition der Quantile.
        1. Value: Quantil aus ] 0.0, 1.0 [; Sonderfall Median, mit Value = 0.5.
    • Optional für TDKP:
      • Block TDKP_Quantiles: Definition der Quantile.
        1. Value: Quantil aus ] 0.0, 1.0 [; Sonderfall Median, mit Value = 0.5.
    • Optional für TDKG:
      • Block TDKG_Quantiles: Definition der Quantile.
        1. Value: Quantil aus ] 0.0, 1.0 [; Sonderfall Median, mit Value = 0.5.
    • Optional für TDKB:
      • Block TDKB_Quantiles: Definition der Quantile.
        1. Value: Quantil aus ] 0.0, 1.0 [; Sonderfall Median, mit Value = 0.5.
    • Optional für FRQW und FRQV:
      • Block Tidal_Constituents: Liste der zu berechnenden Partialtiden.
        1. Value: Code der Partialtide, z. B. Mm, Mf, K_1, O_1, S_2, M_2, M_4, M_6, M_8.
  • Optional erforderliche Blöcke für verschiedene Analysen
    Um die Bounds, also die jeweiligen Intervallgrenzen für die Häufigkeitsverteilung optimal angeben zu können, sollte vorab der Wertebereich der physikalischen Größe ermittelt werden, z. B. mit dem Programm NCAUTO.
    • Erforderlich für LZKW:
      • Block Water_Level_Bounds: Definition der Wasserstandsklassen.
        1. Interval: untere und obere Grenze der Klassen (Intervalle).
      • Block Water_Level_Quantiles: Definition der Quantile.
        1. Value: Quantil aus ] 0.0, 1.0 [; Sonderfall Median, mit Value = 0.5.
    • Erforderlich für LZKV:
      • Block Current_Velocity_Bounds: Definition der Strömungsklassen.
        1. Interval: untere und obere Grenze der Klassen (Intervalle).
      • Block Current_Velocity_Quantiles: Definition der Quantile.
        1. Value: Quantil aus ] 0.0, 1.0 [; Sonderfall Median, mit Value = 0.5.
    • Erforderlich für LZKS:
      • Block Salinity_Bounds: Definition der Salzgehaltsklassen.
        1. Interval: untere und obere Grenze der Klassen (Intervalle).
      • Block Salinity_Quantiles: Definition der Quantile.
        1. Value: Quantil aus ] 0.0, 1.0 [; Sonderfall Median, mit Value = 0.5.
    • Erforderlich für LZKT:
      • Block Temperature_Bounds: Definition der Temperaturklassen.
        1. Interval: untere und obere Grenze der Klassen (Intervalle).
      • Block Temperature_Quantiles: Definition der Quantile.
        1. Value: Quantil aus ] 0.0, 1.0 [; Sonderfall Median, mit Value = 0.5.
    • Erforderlich für LZKC:
      • Block Suspended_Sediment_Bounds: Definition der Klassen für den Schwebstoffgehalt.
        1. Interval: untere und obere Grenze der Klassen (Intervalle).
      • Block Suspended_Sediment_Quantiles: Definition der Quantile.
        1. Value: Quantil aus ] 0.0, 1.0 [; Sonderfall Median, mit Value = 0.5.
    • Erforderlich für LZKP:
      • Block Tracer_Bounds: Definition der Klassen für den Tracergehalt.
        1. Interval: untere und obere Grenze der Klassen (Intervalle).
      • Block Tracer_Quantiles: Definition der Quantile.
        1. Value: Quantil aus ] 0.0, 1.0 [; Sonderfall Median, mit Value = 0.5.
    • Erforderlich für LZKO:
      • Block Oxygen_Bounds: Definition der Klassen für den Sauerstoffgehalt.
        1. Interval: untere und obere Grenze der Klassen (Intervalle).
      • Block Oxygen_Quantiles: Definition der Quantile.
        1. Value: Quantil aus ] 0.0, 1.0 [; Sonderfall Median, mit Value = 0.5.
    • Erforderlich für LZKM:
      • Block Bathymetry_Bounds: Definition der Sohltiefenklassen.
        1. Interval: untere und obere Grenze der Klassen (Intervalle).
      • Block Bathymetry_Quantiles: Definition der Quantile.
        1. Value: Quantil aus ] 0.0, 1.0 [; Sonderfall Median, mit Value = 0.5.
    • Erforderlich für LZKG:
      • Block Bedload_Bounds: Definition der Geschiebetransport-Klassen.
        1. Interval: untere und obere Grenze der Klassen (Intervalle).
      • Block Bedload_Quantiles: Definition der Quantile.
        1. Value: Quantil aus ] 0.0, 1.0 [; Sonderfall Median, mit Value = 0.5.
    • Erforderlich für LZKB:
      • Block Bedfriction_Bounds: Definition der Klassen für die eff. Bodenschubspannung.
        1. Interval: untere und obere Grenze der Klassen (Intervalle).
      • Block Bedfriction_Quantiles: Definition der Quantile.
        1. Value: Quantil aus ] 0.0, 1.0 [; Sonderfall Median, mit Value = 0.5.
    • Erforderlich für LZMW:
      • Block Wind_Bounds: Definition der Klassen für die Windgeschwindigkeit.
        1. Interval: untere und obere Grenze der Klassen (Intervalle).
      • Block Wind_Quantiles: Definition der Quantile.
        1. Value: Quantil aus ] 0.0, 1.0 [; Sonderfall Median, mit Value = 0.5.
    • Erforderlich für LZSS:
      • Block Sig_Wave_Bounds: Definition der Klassen für die signifikante Wellenhöhe.
        1. Interval: untere und obere Grenze der Klassen (Intervalle).
      • Block Sig_Wave_Quantiles: Definition der Quantile.
        1. Value: Quantil aus ] 0.0, 1.0 [; Sonderfall Median, mit Value = 0.5.

Anmerkungen

  1. Benutzte Dictionary-Dateien aus dem Verzeichnis $PROGHOME/dic/:
    • ncanalyse_dico.dat und
    • ncanalyse_config_dico.dat.
  2. Benutzte Standard-Konfigurationsdateien aus dem Verzeichnis $PROGHOME/cfg/:

Programme, welche diesen Datei-Typ benutzen

NCANALYSE

Weitere Informationen

Programmiersprache

Fortran90

Datei-Form

FORMATTED

Datei-Zugriff

SEQUENTIAL

Datei-Endung

.dat

Schreib-Unterprogramm(e)/Modul(e)

interaktive Erstellung, Editor

Lese-Unterprogramm(e)/Modul(e)

$PROGHOME/fortran/prg/ncanalyse/*/mod_m_ncanalyse_steer.f90

Originalversion

G. Lang

Pflege

G. Lang, S. Spohr

Beispiel-Datei

$PROGHOME/examples/ncanalyse/ncanalyse.dat


zurück zu: Dateikennblätter


Strukturübersicht