Aktionen

LZKAF

Aus BAWiki

Basisinformationen

Programm-Name

LZKAF

Version

3.x / September 2009

Beschreibung

September 2009

Stichworte

Postprozessor
Analyse von Berechnungsergebnissen
Kennwerte meteorologischer Größen
Kennwerte des Seegangs
statische (alternative) Topografie
universelles Direktzugriffs-Datenformat für 2D/3D-Daten

Kurzbeschreibung

Das Programm LZKAF dient der Ermittlung von Langzeitkennwerten aus Zeitreihen atmosphärischer Größen bzw. Zeitreihen des Seegangs. Die zu analysierenden Zeitreihen müssen im universellen BDF-Datenformat vorliegen. Die Analyseergebnisse von LZKAF können mit Hilfe des Graphik-Postprocessors HVIEW2D visualisiert werden.

Für den Analysezeitraum können folgende Größen (optional) ermittelt werden:

Eingabe-Dateien

  1. allgemeine Eingabedaten (Dateityp lzkaf.dat)
  2. Zeitserien der zu analysierenden Größen (Dateien des Typs dirz.bin.r, dirz.bin.i und dirz.bin)
  3. Gitternetz für 2D/3D-Daten (Dateityp gitter05.dat/bin oder untrim_grid.dat)

Ausgabe-Dateien

  1. Analyseergebnisse für das Gesamtgebiet (Dateien des Typs dirz.bin.R, dirz.bin.I und dirz.bin)
  2. Analyseergebnisse für die Sektoren (Dateien des Typs dirz.bin.R, dirz.bin.I und dirz.bin)
  3. Druckerdatei mit Informationen zum Programmablauf (Lzkaf.sdr)
  4. (optional) Datei mit Testausgaben (Dateityp Lzkaf.trc)

Methode

Mit diesem Programm können Wind- und Seegangszeitreihen statistisch untersucht werden. LZKAF ermittelt die Häufigkeiten der Windgeschwindigkeiten oder signifikanten Wellenhöhen in verschiedenen Intervallen und Richtungssektoren. Die Anzahl, sowie die Grenzen der Intervalle und der Richtungssektoren können vom Benutzer festgelegt werden.

Darüber hinaus könneren weitere richtungsunabhängige Kennwerte (z.B. Eintrittszeit, Maximalwerte, Dauer hoher Werte, ...) berechnet werden.

Vorlauf-Programme

DIDARENAME, DIDASPLIT, VTDK, ZEITR

Nachlauf-Programme

HVIEW2D

Weitere Informationen

Programmiersprache

Fortran90

zusätzliche Software

-

Originalversion

A. Cords, D. Schrödter, G. Lang

Programmpflege

G. Lang, S. Spohr

Dokumentation/Literatur

siehe $PROGHOME/examples/Lzkaf/


zurück zu Programmkennblätter


Strukturübersicht