Aktionen

FDGLUE

Aus BAWiki

Basisinformationen

Programm-Name

FDGLUE

Version

April 1997

Beschreibung

April 1997

Stichworte

Finite Differenzen Gitter
Präprozessor

Kurzbeschreibung

Utility-Programm zum Zusammenkleben zweier FD-Gitter im FIDISOR-Format zu einem neuen FD-Gitter.

Eingabe-Dateien

  1. Datei mit Steuerinformation (Typ fdglue.dat)
  2. Gitterdateien der zwei zu verklebenden Gitternetze (FIDISOR-Format) (Typ topo.bin)

Ausgabe-Dateien

  1. zusammengeklebtes Gitter (FIDISOR-Format) (Typ topo.bin)
  2. (optional) Datei mit Testausgaben (fdglue.trc)

Methode

Das Programm klebt zwei Gitter im FIDISOR-Format zusammen zu einem neuen Gitter. Soll das Gitter A und das Gitter B zu einem neuen Gitter C zusammengegkebt werden, so müssen die Gitter A und B den gleichen Koordinatenursprung und die gleichen Gitterweiten besitzen. Nachdem diese Voraussetzung überprüft wurde, wird zunächst die Größe von Gitter C bestimmt. Gitter C wird mit Tiefenwerten für Landbereiche initialisiert und mit der Tiefe von A beschrieben. Dann werden die Tiefenwerte von B in das Gitter C geschrieben. Mit dem Wichtungsfaktor W aus der Steuerdatei berechnet sich nun im Überlappungsbereich von A und B die Tiefe von C neu. Abschließend wird das Gitter C abgespeichert.

Hinweis: Das Programm prüft nicht, ob sich die beiden Gitter A und B überschneiden. Ist dies nicht der Fall, so sind in dem Ergebnisgitter C die Gitter A und B durch einen Landbereich getrennt.

Vorlauf-Programme

TC2GEOM

Nachlauf-Programme

FDGITTER05

Weitere Informationen

Programmiersprache

Fortran77

zusätzliche Software

-

Originalversion

A. Cords

Programmpflege

A. Cords

Dokumentation/Literatur

-


zurück zu Programmkennblätter


Strukturübersicht