Aktionen

ENERF.CFG.DAT

Aus BAWiki

Basisinformationen

Datei-Typ

enerf.cfg.dat

Version

2.x / April 2000

Beschreibung

April 2000

Bedeutung der Datei

Die Datei enthält Konfigurationsdaten für das Programm ENERF. Sie stellt eine Beziehung zu synoptischen Ein- und Ausgabegrößen her und definiert hierzu die Berechnungsvorschriften.

Zwischenergebnisse und Ergebnisse stehen in sogenannten Rechenregistern, die jeweils eine skalare, synoptische Größe aufnehmen können. Bei der Definition der Berechnungsvorschriften wird ein Rechenregister von links nach rechts berechnet, d.h. 2 + 2 * 3 = 12 ! Möchte man eine Klammerung berücksichtigen, so sind dafür weitere Rechenregister mit Zwischenergebnissen zu definieren. Zur Zeit sind als Rechenoperator Addition, Subtraktion, Multiplikation, Division und Potenzierung für Daten auf den jeweiligen Datenpunken realisiert.

Fehlt bei der Berechnung mit einer vektoriellen Eingabegröße eine Dimension, so bleibt diese unberücksichtigt. Dieses ist z.B. für Betragsbildungen sinnvoll. Beispiel: R1 = I(1)1 + I(2)1 + I(3)1 bedeutet, Summe der Vektorkomponenten x, y, z vom Eingaberegister I1 wird in Rechenregister R1 geschrieben. Fehlt die Angabe über die z-Komponente des Vektors I1 in der Eingabedatei, so steht im Zwischenergebnis R1 nur die Summe aus x- und y-Komponente.

WICHTIG: Das Definieren einer neuen Ausgabegröße mit Berechnungsvorschriften muß konform mit den Informationen in der Konfigurationsdatei für physikalische Größen sein, da sonst eine Dateninkonsistenz in Folgeprogrammen aufteten kann! (siehe $PROGHOME/fortran/prg/cfg/phydef.cfg.rest.dat) Hieraus wird ggf. auch die entsprechende Referenzgröße für die Ein-/Ausgaberegister ermittelt.

Das Programm setzt die Gültigkeit der Formel mit dem ein Berechnungsergebnis definiert wird voraus.

HINWEIS: Die Konfiguration wird aus dem Standardkonfigurationsverzeichnis generiert ($PROGHOME/fortran/prg/cfg/). Man kann aber auch die Konfigurationsdatei im lokalen Arbeitsverzeichnis vorhalten. Ist eine Konfigurationsdatei im lokalen Arbeitsverzeichnis vorhanden, wird hieraus die Konfiguration erstellt.

Datei-Inhalt

  1. Definition der Eingabegrößen I (Code-Kennungen)
    (Liste mit Steuerwort ENDDATA beenden)
  2. Definition der Ergebnisgrößen E (Code-Kennungen)
    (Liste mit Steuerwort ENDDATA beenden)
  3. Definition von Konstanten C (Wert)
    (Liste mit Steuerwort ENDDATA beenden)
  4. Definition der Rechenvorschiften R (Ergebnis/Zwischenergebnis)
    (z.B.: R3 = I(1)1 + R1 * C1 - R2 ...)
    (Liste mit Steuerwort ENDDATA beenden)
  5. Zuordnung der Ergebnisgrößen E zu den Rechenregistern R (jede Zuordnung mit ENDREGISTER beenden)
    (Liste mit Steuerwort ENDDATA beenden)
  6. Zuordnung von Konstanten mit besonderer Bedeutung, um ggf. Zusatzinformationen zu generieren
    (Liste mit Steuerwort ENDDATA beenden)

Programme, welche diesen Datei-Typ benutzen

ENERF

Weitere Informationen

Programmiersprache

Fortran90

Datei-Form

FORMATTED

Datei-Zugriff

SEQUENTIAL

Datei-Endung

.dat

Schreib-Unterprogramm(e)/Modul(e)

interaktive Erstellung, Editor

Lese-Unterprogramm(e)/Modul(e)

$PROGHOME/fortran/prg/enerf/*/mod_calc_cfg.f90

Originalversion

A. Cords

Pflege

G. Lang

Beispiel-Datei

siehe $PROGHOME/fortran/prg/cfg/enerf.cfg.dat


zurück zu: Dateikennblätter


Strukturübersicht