Aktionen

Definition der Kenngrößen

Aus BAWiki

Bild 1: Kenngrößen und Abhängigkeiten

Bei der Fahrt eines Schiffes durch das Wasser treten infolge der Verdrängungsströmung und den auftretenden Druck- und Wasserspiegeländerungen an Bug, Heck und Schiffslängsseite Wellensysteme unterschiedlicher Periode auf. Das Schiffswellen- und Strömungssystem ist bei Revierfahrt z.B. in einem Ästuar im unterkritischen Geschwindigkeitsbereich (Schiffsgeschwindigkeit kleiner als die Wellenfortschrittsgeschwindigkeit) gekennzeichnet durch:

  • den Bugstau (sB) direkt am Schiffskörper,
  • den Absunk (zA) seitlich am Schiff,
  • die Heckwelle (HP) als Teil des langperiodischen Primärwellensystems,
  • die das Primärwellensystem überlagernden Sekundärwellen (HS),
  • die zeitgleich auftretende Rückstromgeschwindigkeit (vR).

Die Wasserspiegeländerungen in tiefen- und seitenbegrenztem Fahrwasser, wie sich das Wellenbild für einen Betrachter vom Ufer aus darstellt, sind als Seitenansicht und in starker Überhöhung in obiger Skizze erläutert.


zurück zu Schiffserzeugte Belastungen


Strukturübersicht