Aktionen

DATAUS

Aus BAWiki

Basisinformationen

Programm-Name

DATAUS

Version

Juni 2014

Beschreibung

Juni 2014

Stichworte

Extrahieren von Peildaten
Teilgebiete

Kurzbeschreibung

Das Programm DATAUS extrahiert die Peildaten eines Teilgebietes, welches durch ein Fenster oder ein Polygon definiert wird.

Eingabe-Dateien

  1. Datei mit Peildaten vom Typ geom.dat (FORTRAN-Format '(2(f15.2,1x),f15.3)' ), digi.gkk , im FORTRAN-Format '(2(f10.2,1x),f6.2)' oder einem anderen benutzerdefinierten FORTRAN-Format (x,y,z).
  2. (optional) Datei mit Berandung des Teilgebietes (Typ poly.dat)

Ausgabe-Dateien

  1. Datei mit Peildaten des Teilgebietes vom Typ geom.dat (FORTRAN-Format '(2(f15.2,1x),f15.3)' ), im FORTRAN-Format '(2(f10.2,1x),f6.2)' oder einem anderen benutzerdefinierten FORTRAN-Format (x,y,z).
  2. (optional) Datei vom Typ gkslog.dat (Terminalprotokoll). Diese Datei kann zum wiederholten automatischen Ausführen einer bereits einmal interaktiv durchlaufenen Sitzung genutzt werden!

Methode

Das Programm liest die Peildaten sequentiell ein, prüft, ob sie innerhalb des vorgegebenen Gebietes liegen und schreibt sie in diesem Falle in die neue Peildatendatei.
Ein optional über den Kommentar "C CRS=####" in der Eingangsdatei enthaltenes Koordinatenreferenzsystem der Daten wird in die Ausgabedatei übernommen.

Hinweis: Das Programm bietet analog zu den GKS-Programmen HVIEW2D und VVIEW2D die Möglichkeit, ein Terminalprotokoll der Sitzung zu erzeugen, welches dann bei einem weiteren Aufruf automatisch abgearbeitet werden kann!

Vorlauf-Programme

-

Nachlauf-Programme

ARCGIS, ArcGIS-Anwendungen, CFLOOR, FD2ADDTOPO, JANET, DELFT3D-Software

Weitere Informationen

Programmiersprache

Fortran95

zusätzliche Software

-

Originalversion

M. Boehlich, I. Uliczka

Programmpflege

G. Seiß

Dokumentation/Literatur

selbsterklärend


zurück zu Programmkennblätter


Strukturübersicht