Aktionen

BOERND

Aus BAWiki

Basisinformationen

Programm-Name

BOERND

Version

Februar 2003

Beschreibung

Februar 2003

Stichworte

Preprocessor
Zeitserien
Randwerte

Kurzbeschreibung

Das Programm BOERND zählt zu den allgemeinen Preprozessoren der bei der BAW-DH eingesetzten mathematischen Verfahren. Es dient dazu, als Zeitserien vorliegende Daten (z.B. gemessene Wasserstandsganglinien) so umzuformen, daß diese später mit verschiedenen verfahrensspezifischen Preprozessoren zu in numerischen Modellverfahren verwendbaren Randwertzeitserien umgesetzt werden können.

Es können gleichzeitig mehrere Randwertzeitserien erzeugt werden. Die zugrunde liegenden Zeitserien können hierbei in unterschiedlicher Weise abgewandelt werden:

  • Anbringen einer Phasenverschiebung.
  • Multiplikation mit verschiedenen Faktoren (Verstärkung oder Abschwächung der Amplitude).
  • gewichtete Mittelwertbildung verschiedener Zeitserien.

Diese Veränderungen können für jede Zeitserie individuell abgewandelt werden. Allerdings kann in einem Durchlauf des Programmes BOERND nur eine physikalische Größe gleichzeitig behandelt werden.

Eingabe-Dateien

  1. allgemeine Eingabedateien (Dateityp boernd.dat)
  2. Zeitserien (Dateityp boewrt.dat)

Ausgabe-Dateien

  1. Randwertinformationen und Randwertdaten (Dateityp rndwerte.dat)
  2. Randwert-Zeitserien für jeden Rand-Knoten (Dateityp boewrt.dat)

Methode

Zum Erzeugen einer Randwertzeitreihe werden entweder eine oder zwei Eingangs-Zeitserien gelesen. Falls nur eine Zeitserie verarbeitet wird, so kann diese direkt übernommen, in der Phase verschoben und/oder in der Amplitude verändert werden. Gehen zwei Zeitserien in die Erzeugung einer Randwertzeitserie ein, so werden die Ausgangszeitserien interpoliert. Hierbei ergeben sich die Gewichtsfaktoren der Zeitserien aus ihrem geometrischen Abstand zum Zielpunkt, für den die Randzeitreihe bestimmt werden soll.

Bitte verifizieren Sie die erzeugten Randwertzeitreihen in den Dateien des Typs boewrt.dat mit Hilfe des Programmes GVIEW2D bevor Sie weitere Verarbeitungsschritte durchführen.

Vorlauf-Programme

FFT,TSCALC,ZEITRIO

Nachlauf-Programme

GVIEW2D,TM2RND,TR2RND;TR3RND

Weitere Informationen

Programmiersprache

Fortran90

zusätzliche Software

-

Originalversion

G. Lang

Programmpflege

G. Lang, G.Seiß

Dokumentation/Literatur

$PROGHOME/examples/boernd/


zurück zu Programmkennblätter


Strukturübersicht